Aktuelles

18.08.2017

Neue Mitarbeiterinnen

Die Arbeitsstelle hat für die Programmkoordination der Lehrqualifizierung im Projekt SUPPORT für die Lehre eine neue Mitarbeiterin eingestellt. Dr. Katja Reinecke hat im Mai 2017 die Nachfolge von Gesine Heinrich angetreten und wird in der zweiten Förderperiode gemeinsam mit ihrem Team das Programm weiterführen und -entwickeln. Seit Juni 2017 unterstützt zudem Dr. Susanne Bergann die Arbeitsstelle bei der Entwicklung, Durchführung und Auswertung der zentralen Evaluationen im Bereich Studium und Lehre.

Evaluation der fachwissenschaftlichen und lehrerbildenden Masterstudiengänge der Freien Universität Berlin

Im Sommersemester 2017 hat die Arbeitsstelle im Auftrag des Präsidiums Befragungen von Studierenden der fachwissenschaftlichen und lehrerbildenden Masterstudiengänge durchgeführt. Eine erste Evaluation der Lehramtsmasterstudiengänge fand 2009 durch den Arbeitsbereich Schulpädagogik/Schulentwicklung statt. Die konsekutiven, nicht-lehramtsbezogenen Masterstudiengänge wurden zuletzt 2013 durch die Arbeitsstelle evaluiert. Die Befragungen erheben Informationen zur Studienzufriedenheit, zum Studierverhalten und zum subjektiven Kompetenzerwerb der Studierenden. Im Kontext der Novellierung der Lehrkräftebildung werden Lehramtsstudierende erstmals auch zur Organisation und Umsetzung des Praxissemesters befragt. Die Ergebnisse beider Befragungen liefern wertvolle Informationen zur Weiterentwicklung des Studienangebots und zur Verbesserung der Studienbedingungen an der Freien Universität.

Weitere Informationen zu den Evaluationen der fachwissenschaftlichen und lehrerbildenden Masterstudiengänge finden Sie hier.

Aktuelles zur Absolventenbefragung an der Freien Universität Berlin

Das Kooperationsprojekt Absolventenstudien (KOAB), an dem sich die Freie Universität Berlin seit 2008 beteiligt, wird seit 2017 vom Institut für angewandte Statistik (ISTAT) koordiniert. In Abstimmung mit dem Präsidium wird die Studie, in der Absolvent/innen der Freien Universität zu ihrem Berufsübergang und Berufsverlauf sowie ihrer retrospektiven Einschätzung des Studiums befragt werden, nun nicht mehr jährlich, sondern zukünftig im zweijährigen Turnus durchgeführt. Die nächste Befragungsrunde findet voraussichtlich im Oktober 2018 statt. Erstmalig erfolgt derzeit eine differenzierte Auswertung des Datenmaterials der Abschlussjahrgänge 2011, 2012, 2013 und 2014 nach Studiengängen. Die Ergebnisse werden den Fachbereichen und Zentralinstituten voraussichtlich bis Ende des Sommersemesters 2017 zurückgemeldet.

Weitere Informationen zur Absolventenbefragung finden sie hier.

Implementierung neuer Projekte in die Lehrqualifizierung

Die Mitarbeiterinnen der Lehrqualifizierung im Projekt SUPPORT für die Lehre sind in der zweiten Förderperiode (2017 bis 2020) neben der Fortführung des Zertifikat- und offenen Programms mit der Implementierung neuer Projektaufgaben betraut. Es ist geplant, das hochschuldidaktische Angebot der Lehrqualifizierung um fächergruppenspezifisch ausgerichtete Themen anzureichern, um auf die besonderen Bedarfe in den Fächern und Fachbereichen an der Freien Universität Berlin einzugehen. Eine weitere Aufgabe besteht darin, ein spezielles Kursformat sowie Möglichkeiten des Lehrcoachings zu entwickeln, um auch erfahrene Lehrende gezielter anzusprechen und deren Interessen stärker zu berücksichtigen. Mit der Konzeption, Planung und Durchführung einer Vortragsreihe wird zudem beabsichtigt, Ansätze der Hochschuldidaktik sowie unterschiedlicher Bezugsdisziplinen zum Thema universitäres Lehren und Lernen (z.B. Lehr-Lernforschung, Sozialpsychologie, Erwachsenenbildung, Fachwissenschaften) einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und die wissenschaftliche Fundierung des Programms zu verdeutlichen. Schließlich soll über die Förderung innovativer Lehrvorhaben und unterstützender Infrastrukturen (Online-Plattform, Hospitationsbörse, Handapparat) die Entwicklung, Diskussion und Erprobung zukunftsorientierter Lehrkonzepte systematisch angeregt werden. Die geplanten Maßnahmen sollen durch die Erweiterung der Zielgruppen, Formate und Perspektiven zur Förderung einer positiven Lehr- und Lernkultur sowie zur Verbesserung der Lehrqualität an der Freien Universität Berlin beitragen.  

Neue Themen und Termine in der Lehrqualifizierung

Das Zertifikat- und offene Programm der Lehrqualifizierung bietet allen Lehrenden der Freien Universität vielfältige Kurs- und Beratungsangebote rund um das Thema Hochschullehre an. Mit dem Durchgang Sommer/Herbst 2017 geht das hochschuldidaktische Qualifizierungsprogramm bereits in seine 10. Runde.

Neu im Aufbaumodul sind folgende Themen:

  • Lernen und Gedächtnis - Theorie und Praxis
  • Feedback in der Lehre
  • Vielfalt der Lernvoraussetzungen - Potenzial der Lehrgestaltung

Das vollständige Kursangebot und die Termine für das Lehrqualifizierungsprogramm im Sommer/ Herbst 2017 finden Sie hier.

Zu den Kursen können Sie sich hier anmelden.

Tagungsbeiträge

Die Arbeitsstelle war mit einem Beitrag auf der 12. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) vertreten. Diese fand mit dem Thema „Digitalisierung der Hochschulen: Forschung, Lehre und Administration“ vom 30. bis 31. März 2017 an der Leibniz Universität Hannover statt.

Blüthmann, I., Rottach, A. & Watermann, R. (2017, März). Vortrag zum Thema „Reliabilität und Konstruktvalidität von Studierendenurteilen zur Studienqualität und ihr Zusammenhang mit der Verbleibequote“. 12. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf), Hannover.

Publikationen

Rottach, A., Blüthmann, I. & Watermann, R. (2016). Studienqualität und Verbleibsquote im Masterstudium. Eine Analyse auf Studiengangsebene zum Zusammenhang von Qualitätsmerkmalen von Masterstudiengängen und der Verbleibsquote. Empirische Pädagogik 30, Heft 3/4, S. 531-556.

Im Artikel werden die bi- und multivariaten Ergebnisse einer Analyse zum Zusammenhang von Merkmalen der Studienqualität und dem Verbleib im Studium zusammengefasst und für die Qualitätsentwicklung an Hochschulen diskutiert.