Springe direkt zu Inhalt

Fragebogen zur Erfassung der Lehrkompetenz (LeKo)

Im Auftrag des Präsidiums wurde 2011 unter der Leitung von  Prof. Dr. Felicitas Thiel (Arbeitsbereich Schulpädagogik/Schulentwicklungsforschung) ein Fragebogen zur Erfassung der didaktischen Kompetenz von Lehrenden entwickelt.

Die Indikatoren zur Beurteilung guter Lehre orientieren sich an einem allgemeinen Modell zur Unterstützung von Lernprozessen, das zwischen dem kognitiven Aspekt der Vermittlung von Wissen und der Unterstützung von Verstehen, dem motivationalen Aspekt des Lernens und dem sozialen Aspekt der Steuerung der Interaktion in der Lerngruppe unterscheidet.

Es werden folgende Anforderungsdimensionen unterschieden:

  • Die Vermittlung von Wissen und Unterstützung von Verstehen durch strukturiertes Darstellen, verständliches Erklären, Zusammenfassen, Wiederholen und Vernetzen von Wissen, den Einsatz didaktischer Hilfsmittel sowie die Unterstützung der Lernenden bei der Wissenskonstruktion durch geeignete Fragen oder Hinweise
  • Motivierung der Lernenden zur Beschäftigung mit dem Lerngegenstand durch die Gestaltung einer anregenden Lernumgebung und das Herstellen einer guten Lernatmosphäre, Wecken des Interesses, Verdeutlichung des Nutzens/der Relevanz des Wissenserwerbs, Formulierung angemessener Anforderungen, Ermutigung und lerndienliches Feedback
  • Steuerung der Interaktion in der Lerngruppe durch die Kommunikation klarer Verhaltenserwartungen, effizientes Zeitmanagement, die Schaffung einer ungestörten Lernsituation und die Steuerung der Kommunikation

Dieses Modell der Lehrqualität bildet die Grundlage für die hochschuldidaktische Qualifizierung von Nachwuchslehrenden sowie für die Fragebogenentwicklung.

Der Fragebogen ist so konzipiert, dass er fächerübergreifend in Vorlesungen und Seminaren einsetzbar ist. Auf die Erfassung von fachspezifischen und auf lehrveranstaltungstyp-spezifischen Aspekten (wie bspw. die Moderation von Kleingruppenarbeit in Seminaren) wurde bewusst verzichtet. Der Fragebogen wurde im Sommersemester 2011 und im Wintersemester 2011/12 in Lehrveranstaltungen verschiedener Fächerkulturen getestet und steht seit dem Wintersemester 2012/13 für den hochschulweiten Einsatz zur Verfügung.

In einem Kooperationsprojekt mit dem Dieter Scheffner Fachzentrum für medizinische Hochschullehre der Charité wurde ein Fragebogen zur Erfassung der Lehrkompetenz bei problemorientierten Lehren entwickelt und pilotiert (WS 2020/21).

 
Ansprechpartnerin:

Dr. Irmela Blüthmann
(Mitarbeiterin im Bereich Evaluation von Studium und Lehre)