Springe direkt zu Inhalt

Gesammelte Veröffentlichungen bis 2014

Deutschtest für die Personalauswahl

Deutschtest für die Personalauswahl

Veröffentlichungen des Bereichs Wirtschafts- und Organisationspsychologie

| 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 |


2014

        • Liepmann, D., & Rieser, S. (2014). Anforderungsprofile der Polizei in Zeiten des demografischen Wandels: Fragen des Personal- und Dienstleistungsmarketings. Oranienburger Schriften, 1, 38 - 53.
        •  Rieser, S. & Liepmann, D. (2014). D-PA. Deutschtest für die Personalauswahl. Göttingen: Hogrefe.

top ↑


2013

        • Liepmann, D. & Rieser, S.(2013). Entwicklung eines Testinstrumentariums zur Erfassung „Fremdsprachlicher Kompetenz“ für die Berliner Polizei. Teil 4: Französisch. Unveröffentlichter Bericht. Freie Universität Berlin.

top ↑


2012

        • Liepmann, D., Beauducel, A., Brocke, B. & Nettelnstroth, W. (2012). IST-Screening: Intelligenz-Struktur-Test – Screening. Göttingen: Hogrefe.
        • Liepmann, D. & Rieser, S.(2012). Entwicklung eines Testinstrumentariums zur Erfassung „Fremdsprachlicher Kompetenz“ für die Berliner Polizei. Teil 3: Spanisch. Unveröffentlichter Bericht. Freie Universität Berlin.
        • Liepmann, D., Beauducel, A., Brocke, B. & Amthauer, R. (2012). IST 2000 R. Testul Structurii Inteligentei. Göttingen: Hogrefe.

        • Felfe, J. & Liepmann, D. (2012).Charisma und Transformation: Meister-Schüler-Beziehungen aus der Sicht der gegenwärtigen Führungsforschung. In A.-B. Renger (Hg.). Meister und Schüler in Geschichte und Gegenwart. V&R unipress (S. 443-460).

top ↑


2011

        • Liepmann, D. & Beauducel, A. (2011). VVKI: Verkaufs- und Vertriebs-Kompetenz-Inventar. Göttingen: Hogrefe.
        • Liepmann, D. & Rieser, S. (2011). Entwicklung eines Testinstrumentariums zur Erfassung „Fremdsprachlicher Kompetenz“ für die Berliner Polizei. Teil 2: Arabisch und Russisch. Unveröffentlichter Bericht. Freie Universität Berlin.
        • Horn, S., Beauducel, A. & Liepmann, D. (2011). Faceted Intelligence Concept in Japan. In S. Horn (ed.). Emerging Perspectives in Japanese Human Resource Management (pp. 73-100). Frankfurt a. M.: Peter Lang.

        • Horn, S., Liepmann, D. & Beauducel, A. (2011). Applied Perspectives on Recruiting and Work Assessment in Japan. In S. Horn (ed.). Emerging Perspectives in Japanese Human Resource Management (pp. 101-128). Frankfurt a. M.: Peter Lang.

top ↑


 

2010

        • Brickenkamp, R., Schmidt-Atzert, L. & Liepmann, D. (2010). Testd2 – Revision: Aufmerksamkeits- und Konzentrationstest. Göttingen: Hogrefe.
        • Beauducel, A., Liepmann, D., Horn, S. & Brocke, B. (2010). Intelligence Structure Test. Oxford: Hogrefe.
        • Liepmann, D. & Beauducel, A. (2010): Insturmente der Arbeits- und Organisationspsychologie: BOWIT-Bochumer Wissenstest. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 39-45.
        • Liepmann, D., Beauducel, A., Brocke, B. & Amthauer, R. (2010). Intelligentie Structur Test. Amsterdam: Hogrefe.
        • Felfe, J. & Heinitz, K. (2010). The impact of consensus and agreement of leadership perceptions on commitment, Organizational Citizenship Behaviour, and customer satisfaction. European Journal of Work and Organizational Psychology, 19, 279-303.

        • Graen, G.A., Rowold, J. & Heinitz, K.(2010). Issues in operationalizing and comparing leadership constructs. The Leadership Quarterly, 563-575

 

top ↑


 

2009

top ↑


 

2008

        • Felfe, J. & Liepmann, D. (2008). Organisationsdiagnostik. Göttingen: Hogrefe. ISBN 978-3-8017-1702-5, 140 S.
        • Felfe, J. & Heinitz, K. (2008). The impact of followers' and leaders' personality and perceived similarity on followers' perceptions of transformational leadership and leader acceptance. In J. Deller (Ed.), Personality and Work (pp. 197-217). München, Mering: Rainer Hampp Verlag.
        • Heinitz, K. (2008) (ed.). Psychology in organizations. Issues from an applied area. Frankfurt/Main, Bern, New York: Peter Lang.
        • Heinitz, K., Piccolo, R.F., Bono, J.E., Rowold, J. & Judge, T.A. (2008). Examining a five-factor model of leadership behavior. International Journal of Psychology, 43, 551.
        • Heinitz, K. & Liepmann, D. (2008). Health management in the context of personnel and organizational development. In K. Heinitz, (ed.). Psychology in organizations. Issues from an applied area (pp. 73-82). Frankfurt a. M.: Peter Lang.
        • Hoffmann-Holland, K., Liepmann, D., Müller, I., Lubitz, T., Kühl, K. & Mahlke, I.-M. (2008). Beschwerdemanagement der Polizei. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
        • Liepmann, D., Horn, S., Brocke, B. & Beauducel, A. (2008). Cross-cultural stability of a facet structure for fluid and crystallized intelligence. International Journal of Psychology, 43, 641.
        • Rowold, J. & Heinitz, K. (2008). Führungsstile als Stressbarrieren. Zum Zusammenhang zwischen transformationaler, transaktionaler, mitarbeiter- und aufgabenorientierter Führung und Indikatoren von Stress bei Mitarbeitern. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 7, 129-140.
        • Rowold, J. & Heinitz, K. (2008). Nomological network of leadership constructs: Results from a multi-sample study. International Journal of Psychology, 43, 574.
        • Rowold, J. & Heinitz, K. (2008). The Conger and Kanungo Model of charismatic leadership. In K. Heinitz, (ed.). Psychology in organizations. Issues from an applied area (pp. 31-46). Frankfurt a. M.: Peter Lang.
        • Smolka, S. Liepmann, D., Beauducel, A. & Ortiz-Deutschmann, Y. (2008). Problem-oriented behavior in organizations. In K. Heinitz, (ed.). Psychology in organizations. Issues from an applied area (pp. 135-148). Frankfurt a. M.: Peter Lang.
        • Torjus, N., Heinitz, K. & Proch, S. (2008). Transformational leadership and social competence. International Journal of Psychology, 43, 575.
        • Wirth, M. (2008). Investigation the Paths between Facets of Intelligence, Job Complexity, and Job Satisfaction. In K. Heinitz, (ed.). Psychology in organizations. Issues from an applied area (pp. 11-30). Frankfurt a. M.: Peter Lang.

top ↑


 

2007

        • Beauducel, A., Liepmann, D., Felfe, J. & Nettelnstroth, W. (2007). The impact of different measurement models for fluid and crystallized intelligence on the correlation with personality traits. European Journal of Assessment, 23 (2), 71-78.
        • Heinitz, K. & Rowold, J. (2007). Gütekriterien einer deutschen Adaptation des Transformational Leadership Inventory (TLI). Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 1,1-15.
        • Liepmann, D. & Beauducel, A., Brocke, B. & Amthauer, R. (2007). Intelligenz-Struktur-Test 2000 R (I-S-T 2000 R). Göttingen: Hogrefe, (2. erw. Auflage).
        • Rowold, J. & Heinitz, K. (2007). Transformational and charismatic leadership: Assessing the convergent, divergent and criterion validity of the MLQ and the CKS. Leadership Quarterly. 18, 121-133.

top ↑


 

2006

 

        • Beauducel, A., Kersting, M., Liepmann, D. & Smolka, S. (2006). Verstärkungssensitivitäten als Grundlage dimensionaler und typologischer Prädiktoren von Schulleistungen. In Humane Zukunft gestalten. 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Nürnberg (S. 25). Lengerich: Pabst Science Publishers.
        • Heinitz, K. Torjus, N. & Proch, S. (2006). Transformationale Führung und soziale Kompetenz. In Humane Zukunft gestalten. 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Nürnberg (S. 129). Lengerich: Pabst Science Publishers.
        • Liepmann, D., Nettelnstroth, W., Tartler, K. & Smolka, S. (2006). START-E. Göttingen: Hogrefe.
        • Liepmann, D., Beznec, D., Smolka, S. & Smolka, S. (2006). Eine Analyse der Eignung transformationaler und transaktionaler Führung zur Förderung von Commitment in Organisationen. In Humane Zukunft gestalten. 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Nürnberg (S. 213). Lengerich: Pabst Science Publishers.
        • Smolka, S., Wirth, M. & Smolka, S. (2006). Development and validation of a general job-related self-efficacy scale. 26th International Congress of Applied Psychology (p.60). Athens: IAAP.
        • Smolka, S., Smolka, S. & Wirth, M. (2006). Development and validation of a language test (START-E) as part of a test battery for job entrants. 26th International Congress of Applied Psychology (p.60). Athens: IAAP.
        • Smolka, S., Liepmann, D., Wirth, M. & Torjus, N. (2006). Entwicklung und Validierung einer Skala zur Erfassung beruflicher Selbstwirksamkeitserwartungen. In Humane Zukunft gestalten. 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Nürnberg (S. 337). Lengerich: Pabst Science Publishers.
        • Smolka, S., Heinitz, K. & Liepmann, D. (2006). Entwicklung einer Testbatterie für Berufseinsteiger (START): Modul Englisch. In Humane Zukunft gestalten. 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Nürnberg (S. 337). Lengerich: Pabst Science Publishers.
        • Wirth, M., Smolka, S. & Smolka, S. (2006). Predicting trainee satisfaction: intelligence, “big five” personality traits and affectivity. 26th International Congress of Applied Psychology (p.111). Athens: IAAP.
        • Wirth, M. (2006). Zum Einfluss von Intelligenz und Persönlichkeit auf die Zufriedenheit mit der Berufsausbildung. In Humane Zukunft gestalten. 45. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Nürnberg (S. 399). Lengerich: Pabst Science Publishers.  

top ↑


 

2005

        • Beauducel, A., Kersting, M. & Liepmann, D. (2005). A multitrait-multimethod model for the measurement of sensitivity to reward and sensitivity to punishment. Journal of individual Differences, 26 (4):
        • Tartler, K. & Liepmann, D. & Felfe, J. (2005) Examining the factor structure of the MLQ: Recommendation for a reduced set of factors. European Journal of Assessment. Vol. 21(3): 182-190.
        • Wirth, M. & Smolka, S. (2005). Intelligenz, Arbeitskomplexität und Arbeitszufriedenheit. 4. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bonn.
        • Smolka, S. & Liepmann, D. (2005). Fremdsprachenkompetenz, fluide und kristallisierte Intelligenz. 4. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bonn.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (2005). Berufsausbildung und Berufseinstieg: Evaluation des kooperativen Modells Brandenburg. 4. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bonn.
        • Felfe, J. & Tartler, K. (2005). Der Einfluss wahrgenommener Ähnlichkeit auf die Wahrnehmung und Akzeptanz von transformationaler Führung. Vortrag auf der 4. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie in der DGPs, Bonn.
        • Felfe, J., Tartler, K. & Beauducel, A. (2005).The impact of similarity between followers and leaders on the perception and acceptance of transformational leadership. 12th European Congress on Work and Organizational Psychology, Istanbul.
        • Torjus, N. & Tartler, K. (2005). Feedback Seeking Behavior - Wird die Intention, Feedback zu suchen, durch transformationale Führung unterstützt? Vortrag auf der 4. Tagung der Fachgruppe Arbeits- und Organisationspsychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, in Bonn.

top ↑


 

2004

        • Felfe, J., Tartler, K. & Liepmann, D. (2004). Advanced Research in the Field of Transformational Leadership. German Journal of Human Resource Research, 18 (3), 262-288.
        • Nettelnstroth, W. (2004). Intelligenz, Beruf und Organisationsstrukturen. Frankfurt am Main: Peter Lang.
        • Nettelnstroth, W. (2004). Intelligenz und Berufserfolg. Eine Validierung der fluiden und kristallisierten Intelligenz an subjektiven und objektiven Berufserfolgskriterien. In W. Bungard, B. Koop & C. Liebig (Hrsg.), Psychologie und Wirtschaft leben. Aktuelle Themen der Wirtschaftspsychologie in Forschung und Praxis. München: Rainer Hampp, 415-420.
        • Rienaß, U., Liepmann, D. & Torjus, N. (2004). Führung und Kommunikation. Verwaltung und Management. Zeitschrift für allgemeine Verwaltung, 10 (1), 22-28.
        • Tartler, K., Liepmann, D., Felfe, J. & Nettelnstroth, W. (2004). Single-source single-method - was bleibt von den Zusammenhängen zwischen transformationaler Führung und Erfolgsindikatoren. In W. Bungard, B. Koop & C. Liebig (Hrsg.), Psychologie und Wirtschaft leben. Aktuelle Themen der Wirtschaftspsychologie in Forschung und Praxis. München: Rainer Hampp, 259-263.
        • Torjus, N., Tartler, K. & Liepmann, D. (2004). Transformationale Führung und Kommunikation. In W. Bungard, B. Koop & C. Liebig (Hrsg.), Psychologie und Wirtschaft leben. Aktuelle Themen der Wirtschaftspsychologie in Forschung und Praxis. München: Rainer Hampp, 271-276.

top ↑


 

2003

        • Felfe, J. & Liepmann, D. (2003). Kooperatives Modell Brandenburg. 11. Zwischenbericht. Potsdam: MASGF, 1-39.
        • Holling, H. & Liepmann, D. (2003). Personalentwicklung. In H. Schuler (Hrsg.). Lehrbuch der Organisationspsychologie. Hans Huber: Bern, 345-383.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (2003). Kooperatives Modell Brandenburg. In Berufsbildung für eine globale Gesellschaft. BIBB: Bonn.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (2003). Kooperatives Modell Brandenburg. In K. Berger & G. Walden (Hrsg.) Öffentliche Ausbildungsförderung in Ostdeutschland unter der Lupe: Ergebnisse aktueller Evaluationsstudien. Bonn: BIBB, 90-102.
        • Liepmann, D., Felfe, J. & Nettelnstroth, W. (2003). Evaluation des Kooperativen Modells: Bewertungen und Handlungsmuster. In  Buer, Jürgen van & Zlatkin-Troitschanskaia, Olga (Hrsg): Berufliche Bildung auf dem Prüfstand – Entwicklung zwischen systemischer Steuerung, Transformation durch Modellversuche und unterrichtlicher Innovation. Frankfurt am Main: Peter Lang, 19-34.
        • Tartler, K., Goihl, K., Kroeger, M. & Felfe, J. (2003). Zum Nutzen zusätzlicher Selbsteinschätzungen bei der Beurteilung des Führungsverhaltens. Zeitschrift für Personalpsychologie, 2 (1), 13-21.

top ↑


 

2002

        • Felfe, J.(ed.) (2002). Organizational Development and Leadership, Frankfurt am Main: Peter Lang.
        • Felfe, J. & Goihl, K. (2002). Transformational Leadership and Commitment. In J. Felfe (ed.), Organizational Development and Leadership, Frankfurt am Main: Lang, 87-124.
        • Kroeger, M. & Tartler, K. (2002). Multifactor Leadership Questionnaire: From the American to the German culture. In J. Felfe (ed.), Organizational Development and Leadership, Frankfurt am Main: Lang, 125-140.
        • Liepmann, D. (2002). Gesundheitsmanagement im Schnittpunkt von personal- und Organisationsentwicklung. In R. Busch (Hrsg.).Gesundheitsmanagement in der Berliner Verwaltung. Berlin: ZUD.
        • Liepmann, D. (2002). Quality in Vocational Training: Evaluation and Transfer Dilemmas. In J. Felfe (ed.), Organizational Development and Leadership, Frankfurt am Main: Lang, 11-32.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (2002). Gesundheitsförderung in der Arbeit. In R. Schwarzer, Jerusalem, M. & H. Weber (Hrsg.). Gesundheitspsychologie von A bis Z – Ein Handwörterbuch. Göttingen: Hogrefe. 163-166.
        • Nettelnstroth, W. (2002). Personality and Organizational Behavior. In J. Felfe (ed.), Organizational Development and Leadership, Frankfurt am Main: Lang, 141-176.
        • Tancill, F. (2002). Organizational Restructuring and Perceived Job Insecurity. In J. Felfe (Ed.) Organizational Development and Leadership. Frankfurt am Main: Peter Lang, 195-211.

top ↑


 

2001

        • Amthauer, R., Brocke, B., Liepmann, D. & Beauducel, A. (2001). Intelligenz-Struktur-Test 2000 R (I-S-T 2000 R). Göttingen: Hogrefe, 181 S.
        • Beauducel, A., Brocke, B. & Liepmann, D. (2001). Perspectives on fluid and crystallized Intelligence: facets for verbal, numerical, and figural intelligence. Personality and Individual Differences, 30, 977-994.
        • Jatzek, U. (2001). Konflikte in Arbeitsgruppen - Formen, Ursachen und Folgen. Frankfurt am Main: Peter Lang.
        • Lässig, U. (2001). Gestaltung der Organisationskultur – Evaluation kultureller Veränderungsprozesse. Frankfurt am Main: Peter Lang.
        • Liepmann, D., Felfe, J. & Nettelnstroth, W. (2001). Evaluation des Kooperativen Modells. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung, 39 S.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (2001). Kooperationsmodelle in Ostdeutschland.. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung, 69 S.

top ↑


 

2000

        • Beauducel, A., Liepmann, D. & Brocke, B. (2000). Zu U. Sirschs Testbesprechung des I-S-T 2000: Einige Richtigstellungen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 32, 170-171.
        • Liepmann, D. (2000). Beurteilungsprozesse in Organisationen: Einige kritische Anmerkungen. In R. Busch (Hrsg), Mitarbeitergespräch - Führungskräftefeedback: Instrumente in der Praxis. München: Rainer Hampp Verlag, 22-36.
        • Liepmann, D. (2000) (Hrsg.). Motivation, Führung und Erfolg in Organisationen. Frankfurt am Main. Lang.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (2000). Zukunftsorientierte Indikatoren des Unternehmenserfolges in KMU. In D. Liepmann (Hrsg.) Motivation, Führung und Erfolg in Organisationen. Frankfurt am Main: Lang, 9-26.
        • Liepmann, D. & Kilian, K. (2000). Verwaltungsreform: Organisationale und verhaltensorientierte Überlegungen. In D. Liepmann (Hrsg.) Motivation, Führung und Erfolg in Organisationen. Frankfurt am Main: Lang, 27-50.

top ↑


 

1999

        • Amthauer, R., Brocke, B., Liepmann, D. & Beauducel, A. (1999). Intelligenz-Struktur-Test 2000 (I-S-T 2000). Göttingen: Hogrefe.
        • Felfe, J. & Liepmann, D. (1999). Unternehmen im Internet - Analyse der Qualität von Homepages -. Berlin: BIBB.
        • Felfe, J. & Liepmann, D. (1999). Internet- Nutzung in den neuen Bundesländern - Nutzer versus Nicht-Nutzer. In. G. Albrecht (Hrsg.), Personalqualifizierung im Kontext virtueller Welten. Bielefeld: Bertelsmann-Verlag, 71-86.
        • Kempfert, O.(1999). Arbeitsplatz Auto. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang.
        • Liepmann, D., Felfe, J. & Resetka, H.-J. (1999). Internet-Nutzung in den Neuen Bundesländern (Industrie- und Handelskammern). Berlin: BIBB.
        • Liepmann, D. (1999). Arbeitsplatzverlust, Aus- und Weiterbildung: Individuelle und kollektive Strategien. In H. Salzwedel & I. Siggelkow (Hrsg.), Kultur und Sozialstruktur. Frankfurt/Main: Verlag Peter Lang, 163-198.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (1999). Potentiale des Internets für KMU in den neuen Bundesländern. Kompetenz, 24, 21-29.

top ↑


 

1998

        • Felfe, J. & Liepmann, D. (1998). Nutzung des Internets: Unternehmen in den neuen Bundesländern. Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 27, 6, 45-49.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (1998). Strukturelle Veränderungen und Bedarfsentwicklung in der Weiterbildung. In. R. Neubert & H.-C. Steinborn (Hrsg.), Strukturen und Innovation. Bielefeld: Bertelsmann-Verlag, Band 7, 31-48.
        • Felfe, J. & Liepmann, D. (1998). Nutzung des Internets: Unternehmen in den neuen Bundesländern. Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis, 27,6,45-49.
        • Liepmann, D. (1998). Rahmenbedingungen eines betrieblichen Weiterbildungscontrollings. Kompetenz, 22, 131-134.
        • Liepmann, D., Felfe, J. & Resetka, H.-J. (1998). Internet-Nutzung in den Neuen Bundesländern (Handwerkskammern). Berlin: BIBB.
        • Liepmann, D., Felfe, J. & Resetka, H.-J. (1998). Sind Internetnutzer erfolgreicher? Berlin: BIBB.

top ↑


 

1997

        • Battmann, W. (1997) (Hrsg.) Stabilität und Wandel im Unternehmen. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang.
        • Felfe, J. & Liepmann, D. (1997). Betriebliche Gesundheitsförderung durch Outdoor-Trainings. In E. Bamberg, A. Ducki & A.-M. Metz (Hrsg.), Betriebliche Gesundheitsförderung – Theorien, Methoden, Projekte. Göttingen: Hogrefe.
        • Kempfert, O. (1997). Innovationskultur oder Kulturinnovation? In W. Battmann (Hrsg.), Stabilität und Wandel im Unternehmen. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang, 25-44.
        • Liepmann, D. (1997). Unternehmenskultur, Innovation und Total Quality Management: Eckpfeiler einer zukunftsorientierten Weiterbildung. In F. Schmidt (Hrsg.): Methodische Probleme der empirischen Erziehungswissenschaft. Baltsmannsweiler: Schneider Verlag, 251-264.
        • Liepmann, D. (1997). Leistung, Motivation und Gesundheit. In R. Busch (Hrsg.), Arbeitsmotivation und Gesundheit: Rückkehrgespräche in die betriebliche Praxis. Berlin: ZUV, 24-35.
        • Liepmann, D. & De Costanzo, E. (1997). Unternehmenskultur, Ökologie und Innovation. In W. Battmann (Hrsg.), Stabilität und Wandel im Unternehmen. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang, 105-126.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (1997). Überlegungen zur Internet-Nutzung. Berlin: BIBB.
        • Pflugfelder, P. & Liepmann, D. (1997). Konnotative Aspekte des Innovationsbegriffs. In W. Battmann (Hrsg.), Stabilität und Wandel im Unternehmen. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang, 1-24.

top ↑


 

1996

        • Battmann, W. & Dutke, S. (Eds.) (1996). Processes of the Molar Regulation of Behavior. Lengerich: Pabst Science Publishers.
        • Battmann, W. (1996). Resources, Stability, and the Pursuit of Happiness. In W. Battmann & S. Dutke (Eds.) Processes of the Molar Regulation of Behavior. Lengerich: Pabst Science Publishers.255-269.
        • De Costanzo, E. & Liepmann, D. (1996). Managementanforderungen 2000 - Bedarf, Erfordernisse, Prognosen. Berlin: FU Berlin.
        • De Costanzo, E. & Liepmann, D. (1996). Insegnamento interfunzionale per formatori ed apprendisti dell´industria chimica: competenze sociali, aspetti cognitivi e caratteristiche de personalità. Rivista di Psicologia del Lavoro e dell´Organizzazione,4, 361-374.
        • Felfe, J. (1996). Leitlinien für die Gestaltung von Qualifizierungsmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen. In R. Neubert & H.-C. Steinborn (Hrsg.), Personalqualifizierung in den Neuen Bundesländern. Bielefeld: Bertelsmann-Verlag, Band 5, 5-14.
        • Felfe, J. (1996).
          Ergebnisse der Teilnehmerbefragung im Programm PQO. In R. Neubert, H.-C. Steinborn & G. Albrecht (Hrsg.), Personalqualifizierung in den Neuen Bundesländern. Bielefeld: Bertelsmann-Verlag, Band 6, 56-67.
        • Liepmann, D. (1996). Innovation, Innovationsmanagement. Kompetenz, 18,71-76.
        • Liepmann, D. (1996). Qualifizierungsbedarf und Weiterbildungskonzeption. In. R. Neubert, H.-C. Steinborn & G. Albrecht (Hrsg.), Personalqualifizierung in den Neuen Bundesländern. Bielefeld: Bertelsmann-Verlag, Band 6, 35-42.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (1996). Konzepte betrieblicher Gesundheitsförderung. In R. Schwarzer (Hrsg.), Einführung in die Gesundheitpsychologie. Göttingen: Hogrefe, 535-551.
        • Liepmann, D. & Felfe, J. (1996). Qualifizierungsmaßnahmen in Klein- und Mittelbetrieben. Kompetenz, 21, 101-108.
        • Liepmann, D., Resetka, H.-J. & Felfe, J. (1996). Qualifizierung und Bedarfsanalysen: Notwendigkeiten, Probleme, Strategien. Bielefeld: Bertelsmann-Verlag.
        • Luckhardt, M. (1996). Organisationstransformation und Transformationsmanagement. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang.
        • Marggraf, C., Felfe, J. & Eichhorn, R.-U. (1996). Mit Lernaufgaben in der Ausbildung Selbständigkeit und Teamfähigkeit entwickeln. In Ausbildungsmaterialien: Handlungsorientierte Ausbildung. Stuttgart: Deutscher Sparkassenverlag.
        • Resetka, H.-J. (1996). Auswertungen der Bedarfsanalysen. In. R. Neubert, H.-C. Steinborn & G. Albrecht (Hrsg.), Personalqualifizierung in den Neuen Bundesländern. Bielefeld: Bertelsmann-Verlag, Band 6, 68-81.

top ↑


 

1995

        • Battmann, W. (1995). F.W.Taylor und die ISO 9000: Normierung als pseudorationale Maxime. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie. 39, 182 - 187.
        • Felfe, J. (1995). Supervision in Organisationen. In C. Marggraf (Hrsg.), Soziale Kompetenz und Innovation. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang. 105-135.
        • Felfe, J., & Resetka, H.-J. (1995). Personalqualifizierung in den neuen Bundesländern aus der Sicht der Teilnehmer. In R. Neubert, & H.-Ch. Steinborn (Hrsg.), Konzeptentwicklung und Transfer. Bielefeld: Bertelsmann.
        • Liepmann, D., König, F. & Stübig, J. (1995). Innovation und Innovationsmanagement als kreative Konzepte. In C. Marggraf (Hrsg.), Soziale Kompetenz und Innovation. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang. 137-163.
        • Liepmann, D., Felfe, J. & De Costanzo, E. (1995). Ökologischer und sozialer Wandel als Managementaufgabe. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang.
        • Liepmann, D., Felfe, J.& Resetka, H.-J. (1995).Neue Konzepte der Personal- und Organisationsentwicklung in KMU. Berlin: BIBB.
        • Liepmann, D., Felfe, J.& Resetka, H.-J. (1995). Bedarfsanalysen zur beruflichen Qualifizierung in den neuen Bundesländern im Bereich des Handwerks. Berlin: BIBB. (4 Einzelberichte).
        • Marggraf, C. (1995) (Hrsg.) Soziale Kompetenz und Innovation. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang.
        • Resetka, H.-J., Liepmann, D. & Frank, G. (1995). Psychosoziale Befindlichkeit und Qualifizierung. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang
        • Witzlack, P. (1995). Selbstorganisiertes Lernen. Qualifikation durch flexiblen Zugriff. In C. Marggraf (Hrsg.), Soziale Kompetenz und Innovation. Frankfurt/Main, Bern, New York: Verlag Peter Lang. 165-188.

top ↑

DLA