Springe direkt zu Inhalt

Badura, B., Schnellschmidt, H. & Vetter, C. (Hrsg.). (2006). Arbeitsplatzunsicherheit und Gesundheit (Bd. Fehlzeiten-Report 2005). Berlin: Springer (ISBN: 3540213538; Euro 29,95)

Badura, B., Schnellschmidt, H. & Vetter, C. (Hrsg.). (2006). Arbeitsplatzunsicherheit und Gesundheit  (Bd. Fehlzeiten-Report 2005). Berlin: Springer (ISBN: 3540213538; Euro 29,95).

Seit 1999 erscheint jährlich eine neue Ausgabe des »Fehlzeiten-Report«, in dem jedes Jahr um­fassende Daten und Analysen zu den krank­heitsbedingten Fehlzeiten in der deutschen Wirtschaft zusammengefasst werden. Die Aus­gabe 2006 wird sich mit Strategien zur Präven­tion und Bekämpfung chronischer Krankheiten beschäftigen, der gerade erschienene Fehlzeiten Report 2005 fokussiert das Thema: Arbeitsplatz­unsicherheit und Gesundheit. Eingebettet in Ausführungen zu den Entwicklungen des deutschen Arbeitsmarktes, mit Verlusten von ca. zwei Millionen Arbeitsplätzen seit Mitte der neunziger Jahre, werden Ursachen für diese Entwicklung benannt (Wachstumsschwäche, mangelnde Beschäftigungsdynamik und Strukturalisierung des Arbeitsmarktes) sowie betriebliche Strategien skizziert, mit diesen gewandelten Bedingungen umzugehen (neue Beschäftigungsformen; Förderung der Kern­belegschaft). Für die Beschäftigten resultiert aus dieser Entwicklung die Sorge um den Fortbe­stand des Arbeitsplatzes / -verhältnisses bzw. bei einer fortgesetzten Beschäftigung der Ver­lust um geschätzte Merkmale der gegenwär­tigen Tätigkeit. Es werden empirische Belege zusammengetragen, die den Zusammenhang zwischen Arbeitsplatzunsicherheit und Gesundheit (physisch, psychisch) belegen und nachfolgend präventive Handlungsbedarfe skizziert.

Dr Band greift ein aktuelles Thema auf, gibt einen guten und fundierten Überblick über den Forschungsstand und verdeutlicht den Bedarf an Prävention. Empfehlenswert für Personalverantwortliche in Betrieben und Gesundheitswissenschaftler, die sich mit dem Thema „Gesundheit in der Arbeitswelt“ beschäftigen (bg).