Springe direkt zu Inhalt

Pretest von Motiven einer bundesweiten HIV-Präventionskampagne für MSM (Men having Sex with Men)

Pretest von Motiven einer bundesweiten HIV-Präventionskampagne für MSM (Men having Sex with Men)

  • Förderer: Deutsche AIDS-Hilfe e.V.
  • Laufzeit: März 2008 bis Juni 2008
  • Projektleitung: Prof. Dr. Dieter Kleiber
  • Mitarbeiter: Jochen Drewes

 

Die HIV-Präventionskampagen "Ich weiss was ich tu"

Die bundesweite Kampagne "Ich weiss was ich tu" der Deutschen AIDS-Hilfe e.V. richtet sich an Männer, die mit Männern Sex haben (MSM, Men having Sex with Men). Die Kampagne wurde als Antwort der DAH auf die seit Anfang des neuen Jahrtausends steigende Anzahl an HIV-Neudiagnosen in der Gruppe der MSM konzipiert. Die Kampagne arbeitet unter anderem massenmedial mit dem Rollenmodell-Ansatz. Die authentischen Rollenmodelle dienen dabei in Anzeigen in zielgruppenspezifischen Publikationen und auf der Kampagnen-Homepage als Beispiele eines vorbildlichen Umgangs mit HIV und AIDS.

 

Der Pretest

Im Rahmen des Pretests wurden die ersten fünf Rollenmodelle der Kampagne in der Zielgruppe und der Allgemeinbevölkerung auf Akzeptanz und Verständnis untersucht. Dazu wurden jeweils über 100 halbstandardisierte ungefähr einstündige Interviews mit Personen aus der Allgemeinbevölkerung und der Zielgruppe bundesweit geführt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden über Anzeigen und Schneeballverfahren gewonnen. Die Probanden wurden zu ihrer Bewertung, ihrem Verständnis und ihrer Akzeptanz der Rollenmodell-Motive befragt.

Die Ergebnisse des Pretest zeigten eine deutliche Akzeptanz der Motive sowohl in der Allgemeinbevölkerung als auch in der Zielgruppe. Die Motive erhielten gute bis befriedigende Bewertungen. Verschiedene Optimierungspotenziale konnten aufgrund der Pretest-Ergebnisse identifiziert werden.