Springe direkt zu Inhalt

Studienprojekt: Projektkolloquium

TypSeminar
RaumK 23/27
Zeit
  • Di 10.15 Uhr (Dr. B. Gusy) oder
  • Di 18.15 Uhr (Univ.-Prof. Dr. D. Kleiber)
Studiengebiet: Studienprojekt

Veranstaltungsinhalt / Univ.-Prof. Dr. D. Kleiber

Im Projektkolloquium des Sommersemesters 2006 soll wöchentlich der Stand der Abschlussarbeiten der Public Health-Studiums präsentiert und diskutiert werden. Die Teilnehmer des Kolloquiums sind angehalten, über die Umsetzung ihrer Exposés und Arbeitspläne zu berichten. Sie erhalten im Anschluss Rückmeldungen zu ihren Präsentationen, sowie Hinweise zur Optimierung der Abschlussarbeiten.

Veranstaltungsform

  • Das Projektkolloquium wird als wöchentliche zweistündige Veranstaltungangeboten.

Voraussetzungen

  • Keine

Literatur

  • Literaturhinweise zu den Einzelprojekten werden im Rahmen des Projektkolloquiums gegeben.

 


Veranstaltungsinhalt / Dr. B. Gusy

Das Abfassen von Texten für die Masterarbeit ist für viele eine einsame, quälende Erfahrung. Unübersichtliche Mengen Material wollen gesichtet, verarbeitet und lesbar aufbereitet werden. Die Gliederung erweist sich manchmal als zu formal und wenig hilfreich, die zündende Idee zur Darstellung fehlt. Das Projektkolloquium will alle diese Probleme aufgreifen und in der Masterphase unterstützen. Genutzt werden hierzu drei Arbeitsweisen: die Darstellung und Diskussion des Fortgangs der eigenen Arbeit in der Gruppe, die Aufbereitung projektübergreifender Themen in der Veranstaltung sowie ergänzende projektbezogene Beratungstermine.

Veranstaltungsform

  • Seminar

Voraussetzungen

  • Mitarbeit in der Veranstaltung durch Präsentation der eigenen Masterarbeit ist Voraussetzung

Literatur

  • Bortz, J. & Döring, N. (2002). Forschungsmethoden und Evaluation. (3. Aufl.). Berlin: Springer.
  • Esselborn-Krumbiegel, H. (2004). Von der Idee zum Text. Eine Anleitung zum wissenschaftlichen Schreiben (2. Auflage). Paderborn: Schöningh.