Springe direkt zu Inhalt

Der gesundheitswissenschaftliche Forschungsprozess 1: Grundkonzepte empirischer Forschung [MPH-3]

(12822 (M. Ratzek) / 12823 (B. Gusy))

TypSeminar
RaumJ 24/22
Zeit
dienstags 16.15 - 17.45 Uhr (wöchentlich) / M. Ratzek

mittwochs 20.15 - 21.45 Uhr (wöchentlich) / B. Gusy

Literaturliste

Bartels, Andreas.; Stöckler, Manfred. (2007): Wissenschaftstheorie. Ein Studienbuch. Paderborn: mentis-Verl.

Chalmers, A. F. (1999). Grenzen der Wissenschaft. Berlin: Springer.

Chalmers, A. F. (2001). Wege der Wissenschaft. Einführung in die Wissenschaftstheorie (5., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage). Berlin: Springer.

Häder, Michael (2006): Empirische Sozialforschung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Lauth, Bernhard; Sareiter, Jamel; Lauth-Sareiter (2005): Wissenschaftliche Erkenntnis. Eine ideengeschichtliche Einführung in die Wissenschaftstheorie. 2., überarb. und erg. Aufl. Paderborn: mentis.

Schnell, R., Hill, P.-B. & Esser, E. (2008). Methoden der empirischen Sozialforschung (8., unveränderte Auflage). München: Oldenbourg.

Shadish, William R.; Cook, T. D.; Campbell, D. T. (2002): Experimental and quasi-experimental designs for generalized causal inference. Boston MA: Houghton Mifflin Company.

Stegmüller, Wolfgang (1983): Erklärung, Begründung, Kausalität. Probleme und Resultate der Wissenschaftstheorie und Analytischen Philosophie. 2. verbesserte und erweiterte Auflage. Berlin: Springer Verlag.

Trocchio, D. (1995). Der grosse Schwindel. Betrug und Fälschung in der Wissenschaft (A. Simon, Trans. 2. Auflage). Frankfurt /M: Campus.

Westermann, Rainer (2000): Wissenschaftstheorie und Experimentalmethodik. Ein Lehrbuch zur Psychologischen Methodenlehre. Göttingen: Hogrefe Verlag für Psychologie.

 

Inhalt

In den Gesundheitswissenschaften werden unzählige Daten gewonnen (z.B. im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung, in der Epidemiologie). Nicht alle Durchführenden sind sich darüber im Klaren, dass sie sich dabei Methoden der empirischen Sozialforschung bedienen .worunter vorläufig eine Sammlung von Techniken und Methoden zur korrekten Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen verstanden werden sollen. Im ersten Semester werden diese Grundlagen vermittelt, bevor wir uns in den folgenden Semestern mit Erhebungs- und Auswertungsverfahren sowie Interpretationen der Befunde beschäftigen.

Inhalte der Veranstaltung sind:

»  Der Forschungsprozess   im Überblick

»  Zentrale Konzepte wissenschaftlicher Arbeit

»  Operationalisieren und Messung

»  Forschungsdesigns und Untersuchungsformen

»  Stichprobentheorien

»  Datenerhebungstechniken