Springe direkt zu Inhalt

Ältere Zeitschriftenbeiträge

Ältere Zeitschriftenbeiträge

  • Kleiber, D. & Meixner, S. (2000). Aggression und (Gewalt-)delinquenz bei Kindern und Jugendlichen: Ausmaß, Entwicklungszusammenhänge und Prävention. Gesprächspsychotherapie und Personenzentrierte Beratung, 31(3), 191-205.
  • Kleiber, D. (2000). HIV/Aids und Prostitution. AIDS-Infothek, 12(6) 4-10.
  • Helle, M., Auckenthaler, A. & Kleiber, D. (1999). Psychosoziale und psychotherapeutische Versorgung in der hausärztlichen Praxis. Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 31(3), 423-434.
  • Kleiber, D. (1999). Empowerment und Partizipation. Chancen von Peer-Education in der Präventionsarbeit. Thema Jugend, o. Bd. (4), 2-6.
  • Kleiber, D. (1999). Empowerment und Partizipation. Chancen von Peer-Education in der Präventionsarbeit. Jugend & Gesellschaft, o. Bd. (4), 4-7.
  • Pant, A. (1999). HIV-bezogene Risikofaktoren bei IV-Drogenkonsumenten: Eine Metaanalyse [Abstract]. European Journal of Medical Research, 4 (Supl. I), 4.
  • Bloor, M., Thomas, M., Hood, K., Abeni, D., Goujon, C., Hausser, D., Hubert, M., Kleiber, D. & Nieto, J. A. (1998). Differences in sexual risk behaviour between young men and women travelling abroad from the UK. The Lancet, 352, 1664-1668.
  • Kleiber, D., Dahle, K.-P. & Meixner, S. (1998). "Junge Junge - starke Kerle". Ergebnisse einer empirischen Evaluation der ersten Aufklärungsbroschüre für Jungen. Impulse (Newsletter zur Gesundheitsförderung)(2), 6.
  • Meixner, S. & Kleiber, D. (1998). Erste Ergebnisse einer Evaluation der sexualpädagogischen Fortbildungen in Berlin, Brandenburg, Hamburg und Schleswig-Holstein. Forum Sexualaufklärung: Informationsdienst der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)(1), 22-28.
  • Kleiber, D. (1997). Aids in Zeiten knapper Kassen. psychomed, 9(3), 169-177.
  • Kleiber, D. (1997). Das Psychotherapeutengesetz. Ein Fortschritt mit Schattenseiten. psychomed, 9(4), 234-242.
  • Kleiber, D. (1997). Editorial zum Schwerpunktheft AIDS. psychomed, 9(3), 129-130.
  • Kleiber, D. (1997). Gutachterliche Stellungnahme zur Einrichtung eines gesundheitswissenschaftlichen Studienganges "Gesundheitsförderung und Prävention". Gemeindepsychologie-Rundbrief, 3(1), 91-108.
  • Kleiber, D., Gehring, T., Widmer, J. & Steffan, R. (1997). Check-In Gesundheit. Ergebnisse eines Projektes zur HIV-Prävention und Gesundheitsförderung von Reisenden im Flughafen Zürich. psychomed, 9(3), 162-168.
  • Kleiber, D. & Soellner, R. (1997). Entwicklungstendenzen, Konsummuster und Einflußfaktoren des Cannabiskonsums in der Bundesrepublik Deutschland. BINADFO(9), 12-14.
  • Kleiber, D. & Soellner, R. (1997). Ontwikkelingen, gebruikspatronen en factoren die van invloed zijn op het gebruik van Cannabis in de Bondsrepubliek Duitsland. BINADFO(9), 12-14.
  • Pant, A. (1997). Risiken der HIV-Infektion bei i.v. Drogenkonsumenten. Eine empirische Bestandsaufnahme und Kritik des gängigen Risikofaktoren-Modells. psychomed, 9, 132-140.
  • Pant, A. & Soellner, R. (1997). Epidemiology of HIV in intravenous drug users and public health policy in Germany. Journal of Drug Issues, 27, 9-41.
  • Kirschner, R. & Kleiber, D. (1996). Ausbreitung und Ausbreitungsbedingungen des Konsums illegaler Drogen in Ostdeutschland zwischen 1990 und 1993. psychomed, 8(3), 136-142.
  • Kleiber, D. (1996). Aufgaben und Perspektiven gesundheitspsychologischer Forschung und Praxis. Störfaktor. Zeitschrift der Gesellschaft kritischer Psychologinnen und Psychologen Österreichs, 2, 41-68.
  • Kleiber, D. & Gusy, B. (1996). Burnout in der psychosozialen Arbeit. Report Psychologie, 12(4), 306-308.
  • Schwarzer, R. & Kleiber, D. (1996). Professional Burnout (Guest Editorial). Anxiety, Stress and Coping, 9, 181-184.
  • Kleiber, D., Enzmann, D. & Gusy, B. (1995). Stress and burnout in health care professionals working with AIDS-patients. International Journal of Health Sciences, 6(2), 91- 99.
  • Kleiber, D. & Wilke, M. (1995). Sextourismus, ein Motor für die Ausbreitung von HIV und AIDS? Vehement Standpunkte, 1, 48-49.
  • Kleiber, D. & Wilke, M. (1995). Sexualverhalten deutscher Sextouristen im Urlaub. Vehement Standpunkte, 1, 49-53.
  • Soellner, R. & Hannover, B. (1995). Ist HIV-bezogenes Wissen verhaltenswirksam? Eine experimentelle Einflußnahme auf kondombezogene Einstellungen und die Kondomanwendung heterosexueller junger Erwachsener. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 3, 224-235.
  • Soellner, R., Kleiber, D. & Tossmann, H. P. (1995). Einmal Cannabis - immer Cannabis? Prädiktoren für fortgesetzten Cannabiskonsum. Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 27, 65-77.
  • Fahrner, E. M., Gusy, B., Krauss, G. M. & Melchinger, H. (1994). Drogen und Aids. Strategien und Ergebnisse der Modell-Evaluation. Sucht, 40(6), 420-434.
  • Kleiber, D. & Wilke, M. (1994). Sexual behavior of sex-tourists: Conclusions from a study of the social and psychological characteristics of German sex-tourists. In G. C. Cook (Hrsg.), Travel-associated disease (S. 53-72). London: Royal College of Physicians of London.
  • Pant, A. (1994). La situation à Berlin: bilan et perspectives. La Revue Agora, No 31 (été 1994, 29-33.
  • WHO International Colloborative Group. (1994). Multi-City Study on Drug Injecting and Risk of HIV Infection. World Health Organisation.
  • Desenclos, J.-C., Papaevangelou, G. & Ancelle-Park, R. (for the European Community Study Group on HIV in Injecting Drug Users). (1993). Knowledge of HIV serostatus and preventive behaviour among European injecting drug users. AIDS, 7, 1371-1377.
  • Enzmann, D. & Gusy, B. (1993). Streß und Burnout im AIDS-Bereich. pro familia magazin(3), 13-14.
  • Gusy, B. (1993). Nicht härter, sondern cleverer werden. pro familia magazin(3), 17-19.
  • Kleiber, D. (1993). Burnout: Ein Begriff hat Hochkonjunktur. Pro Familia Magazin, 3, 3-5.
  • Kleiber, D. & Daiminger, C. (1993). Sind Frauen besonders burnout-gefährdet? Pro Familia Magazin, 3, 8-10.
  • Kleiber, D., Soellner, R. & Wilke, M. (1993). Intime Kommunikation von Frauen im Urlaub. Aktuell, Das Magazin der Deutsche AIDS-Hilfe, 4, 26-28.
  • Kleiber, D., Velten, D. & Wilke, M. (1993). Kunden weiblicher Prostituierter und AIDS. Zeitschrift für Sozialforschung, 3, 218-227.
  • Kleiber, D. & Wilke, M. (1993). Sextourismus, ein Motor für die Ausbreitung von HIV und AIDS? Südostasien Informationen, 4, 41-42.
  • Pant, A. & Kleiber, D. (1993). Heterosexuelles Risikoverhalten und HIV-Prävalenz bei intravenös applizierenden Drogenkonsumenten. Zeitschrift für Gesundheitspsychologie, 1, 49-64.
  • Richardson, C., Ancelle-Park, R. & Papaevangelou, G. European Community Study Group on H. I. V in Injecting Drug Users. (1993). Factors associated with HIV seropositivity in European injecting drug users. AIDS, 7, 1485-1491.
  • WHO Collaborative Study Group. (1993). An international comparative study of HIV prevalence and risk behaviour among drug injectors in 13 cities. Bulletin on Narcotics, 45(1) 19-46.
  • Heckmann, W. & Soellner, R. (1992). Federal Republic of Germany: Dramatic increase in drug-related deaths. Rockville, Maryland: U.S. Department of Health and Human Services (NIDA).
  • Kleiber, D. (1992). Bewältigungs- und Betreuungsverläufe von HIV-infizierten Drogenabhängigen. Project news (AIDS-Forschungsförderung des Bundesministeriums für Forschung und Technologie), 1, 17-21.
  • Kleiber, D. (1992). Bewältigungs- und Betreuungsverläufe von HIV-infizierten Drogenabhängigen. Project news (AIDS-Forschungsförderung des Bundesministeriums für Forschung und Technologie), 1, 17-21.
  • Kleiber, D. (1992). Gesundheitsförderung: Hintergründe, Programmatik, Ansätze und Probleme. psychomed, 4, 220-231.
  • Kleiber, D. & Pant, A. (1992). Verhaltensänderungen bei i.v. Drogenabhängigen in der Bundesrepublik Deutschland. psychomed, 3, 191-197.
  • Kleiber, D. & Wilke, M. (1992). Im Urlaub alles vergessen? Sextourismus und AIDS. Deutsche AIDS-Hilfe Aktuell, 4, 39-41.
  • Pant, A. & Kleiber, D. (1992). Sex und HIV auf dem Drogenstrich. Deutsche AIDS-Hilfe Aktuell, 4, 44-45.
  • Giese, E, & Kleiber, D. (1991). Therapie: Immer ein riskantes Unternehmen. Psychologie heute, 18, 50-55.
  • Gusy, B. & Schrott, B. R. (1991). AIDS-Prävention auf der Strasse und in Kneipen. - Das Streetworker-Modell. Theorie und Praxis der sozialen Arbeit, 42(2), 68-73.
  • Kleiber, D. (1991). Séropositif et toxicomane. Bulletin de Liason du CNDT (Centre National de Documentation sur les Toxicomanies, Numéro hors-série, 21-32.
  • Kleiber, D. & Pant, A. (1991). Risikoverhalten und Verhaltensänderungen bei i.v. Drogenkonsumenten. AIDS-Nachrichten, 1, 7-11.
  • Stark, K. & Kleiber, D. (1991). AIDS und HIV-Infektionen bei intravenös Drogenabhängigen in der Bundesrepublik Deutschland. Epidemiologische und klinische Aspekte. Deutsche Medizinische Wochenschrift, 22, 863-869.
  • Beerlage, I. & Kleiber, D. (1990). Stress und Burnout bei HelferInnen im AIDS-Bereich. Deutsche AIDS-Hilfe Aktuell, 2, 15-16.
  • Kleiber, D. (1990). Erfordernisse der AIDS-Prävention bei i.v. Drogenabhängigen: Prävention. Zeitschrift für Gesundheitsförderung, 3, 90-94.
  • Kleiber, D. (1990). HIV-positiv und drogenabhängig. Sozialmagazin, 15, 41-45.
  • Kleiber, D. (1990). HIV-Prävalenz bei Drogenabhängigen in der Bundesrepublik Deutschland. Bewährungshilfe, 2, 301-311.
  • Enzmann, D. & Kleiber, D. (1989). Burnout im psychosozialen Bereich. Bewährungshilfe, 36, 89-101.
  • Heckmann, W. & Kleiber, D. (1989). HIV-prevalence among IVDUs in the Federal Republic of Germany. In Division of Epidemiology and Prevention Research National Institute of Drug Abuse & U. S. Department of Health and Human Services (Hrsg.), Epidemiologic trends in drug abuse. Report on the International Chicago CEWG/NIDA-Meeting (S. 3-6). Maryland: Silverspring.
  • Kleiber, D. (1989). Aids: Angst und Phobie. psychomed, 1, 225-259.
  • Kleiber, D. (1989). Burnout: Ein Thema für den Arzt? psychomed, 1, 61-62.
  • Kleiber, D. (1989). HIV-Infektionen bei iv. Drogenabhängigen. Ergebnisse einer differentiell-epidemiologischen Prävalenzstudie in der Bundesrepublik. Neurologie-Psychiatrie, 3, 475-488.
  • Kleiber, D., Heckmann, W. & Andriole, A. (1989). Résultats d'une étude épidemiologique différentielle. Retrovirus, 3, 74-77.
  • Velten, D. & Kleiber, D. (1989). Handlungsorientierte Aids-Prävention bei Jugendlichen. Pädiatrie, 2, 326-332.
  • Kleiber, D. (1988). AIDS und Drogen: Erste Ergebnisse einer differentiell-epidemiologischen Untersuchung. Suchtgefahren, 4, 317-322.
  • Kleiber, D. (1988). Münchener Gesprächskreis zur Gemeindepsychologie. Report Psychologie, 5, 6-7.
  • Kleiber, D. (1987). Transformationen und Probleme psychosozialer Praxis durch Massenarbeitslosigkeit. Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 2, 187-211.
  • Kleiber, D. (1985). Durch praktische Forschung zur forschen(den) Praxis? Zeitschrift für personenzentrierte Psychologie und Psychotherapie, 3, 297-311.
  • Kleiber, D. (1985). Funktionswandel und Probleme der psychosozialen Praxis durch Massenarbeitslosigkeit. Kontext. Arbeitsblätter der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Familientherapie, 10, 74-97.
  • Filsinger, D. & Kleiber, D. (1984). Modellversuch "Fachkräfte für die psychosoziale Versorgung": Hintergründe, Konzeption und Probleme. Teil 1. Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 4, 512-523.
  • Henkel, D., Kleiber, D. & Roer, D. (1983). Zum Verhältnis von Arbeitslosigkeit und Alkoholismus aus epidemiologischer, ätiologischer und rehabilitativer Sicht. Suchtgefahren, 4, 233-245.
  • Kieselbach, T. & Kleiber, D. (1980). Studienreform konkret: Probleme bei der Umsetzung eines Konzepts zur Psychologenausbildung im Bereich Gesundheitswesen. Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie, 4, 673-683.
  • Kleiber, D. (1979). Braucht die demokratische Psychiatrie die Verhaltenstherapie? Neuere Konzepte und Standortbestimmung der Verhaltenstherapie. Behindertenpädagogik, 4, 154-167.
  • Beule, P., Eichhard, B., Nuland, G., Kleiber, D. & Offe, S. (1978). Rational-emotive Therapie in der Diskussion. Mitteilungen der Gesellschaft zur Förderung der Verhaltenstherapie, 4, 559-584.
  • Kleiber, D., Nuland, G., Eichhard, B. & Offe, S. (1977). Rational-emotive Therapie: Ihre Grundprinzipien und ihre Anwendung in der therapeutischen Praxis. Mitteilungen der Gesellschaft zur Förderung der Verhaltenstherapie, 4, 530-563.
  • Kleiber, D. & Stadler, M. (1976). Psychologie als Naturwissenschaft? Mitteilungen der Gesellschaft zur Förderung der Verhaltenstherapie, 7, 94-101.
  • Stadler, M. & Kleiber, D. (1976). Kognitive Psychologie: Neuauflage oder Nachruf? Mitteilungen der Gesellschaft zur Förderung der Verhaltenstherapie, 7, 101-106.
 

zurück zu Publikationen