Springe direkt zu Inhalt

Projekt SPREAD Sprachenvielfalt als Ressource zum Ausbau der Bildungssprache im Deutschen – Eine Pilotstudie mit deutschsprachigen Kindern

Bildungssprache wird in der Schule oder anderen formellen Bildungskontexten verwendet, um Wissen und Kompetenzen zu erwerben und weiterzugeben (Heppt, 2016). Diese Form der Sprache ist dabei durch besondere, sprachlich anspruchsvolle Merkmale gekennzeichnet. Bildungssprachliche Kompetenzen sind für den schulischen und akademischen Erfolg von zentraler Bedeutung. Im Hinblick auf die sprachliche Vielfalt in unserer heutigen Gesellschaft stellt sich bezogen auf den Erwerb der Bildungssprache die Frage, wie auch die mehrsprachigen Potenziale von Kindern mit Deutsch als Zweitsprache im Schulkontext, vor allem auch auf der grammatischen Ebene, gesteigert werden können. Ziel von SPREAD ist es, den Erwerb bildungssprachlicher Strukturen bei einsprachigen Kindern mit Deutsch als Erstsprache besser zu erfassen, sodass die Potenziale von mehrsprachigen Kindern in Zukunft besser unterstützt werden können.

Es werden mithilfe von Eyetracking 6-7 jährige Kinder hinsichtlich ihrer Fähigkeiten untersucht, objektinitiale Sätze zu verstehen.


Kontaktperson: Dr. Christine Schipke
E-Mail: christine.schipke@fu-berlin.de