Univ.-Prof. Dr. Ulrike Urban-Stahl

Bild

Arbeitsbereich Sozialpädagogik

Professorin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 24/122a
14195 Berlin

Sprechstunde

Nach Voranmeldung bei Frau Edskes (Sekretariat).

  • 2017/18 Mitglied der Enquete-Kommission der Hamburger Bürgerschaft: Kinderschutz und Kinderrechte weiter stärken
  • seit 2015 Mitglied des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft für Jugendhilfe e.V. (AGJ)
  • seit 2011 Professorin für Sozialpädagogik an der FU Berlin
  • 20102013 Mitglied der Koordinierungsgruppe der National Coalition für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland
  • 20062011 Professorin für Sozialpädagogik an der Alice Salomon Hochschule Berlin
  • 20052006 Geschäftsführerin des Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V.
  • 2003 Promotion an der Freien Universität Berlin über professionelles Handeln in strukturellen Widersprüchen am Beispiel der sozialpädagogischen Entscheidungsfindung in der Hilfeplanung"
  • 2002 Mitbegründerin des Berliner Rechtshilfefonds Jugendhilfe e.V. und 2008 des Bundesnetzwerks „Ombudschaft in der Jugendhilfe“
  • 19972005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Sozialpädagogik und im BLK-Programm Demokratie lernen & leben an der Freien Universität Berlin
  • 19941997 Tätigkeit als Sozialpädagogin in der Kinder- und Jugendhilfe (erzieherische Hilfen, Hilfe für junge Volljährige, Inobhutnahme)
  • 1996 Studium der Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Technischen Universität Berlin (Diplom)

Schwerpunkte der Forschungs- und Publikationstätigkeit

Kinder- und Jugendhilfe, strukturelle Spannungsfelder und Professionalität in der Sozialen Arbeit, Rechte junger Menschen und ihrer Familien in der Kinder- und Jugendhilfe, Hilfeplanung und Kinderschutz, Gewalt in pädagogischen Institutionen

Nähere Informationen zu Forschungsprojekten des Arbeitsbereichs Sozialpädagogik finden Sie hier

Ausgewählte Publikationen

Monographien

  • Biesel, K./Urban-Stahl, U. (2018): Lehrbuch Kinderschutz. Weinheim und Basel: Beltz Juventa.
  • Urban-Stahl, U./Albrecht, M./Gross-Lattwein, S. (2018): Hausbesuche im Kinderschutz. Empirische Analysen zu Rahmenbedingungen und Handlungspraktiken in Jugendämtern. Verlag Barbara Budrich, Opladen.
  • Urban-Stahl, U.; Jann, N. (2014): Beschwerdeverfahren in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. Ernst Reinhardt Verlag, München/Basel.
  • Urban, U. (2011): Ombuds- und Beschwerdestellen in der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland. Eine Bestandsaufnahme unter besonderer Berücksichtigung des möglichen Beitrags zum „Lernen aus Fehlern im Kinderschutz“, Beiträge zur Qualitätsentwicklung im Kinderschutz Band 1. Herausgegeben vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen, Köln.
  • Urban, U. (2004): Professionelles Handeln zwischen Hilfe und Kontrolle. Sozialpädagogische Entscheidungsfindung in der Hilfeplanung. Beltz Juventa, Weinheim/Basel.

Herausgeberschaften

  • Hering, S.; Urban, U. (Hrsg.) (2004): Liebe allein genügt nicht. Historische und systematische Dimensionen der Sozialpädagogik. Leske und Budrich, Opladen.

Aufsätze in Sammelbänden und Zeitschriften

  • Urban-Stahl, U.: Advocacy (Anwaltschaft) (2018) In: Graßhoff, G.; Renker, A.; Schröer, W. (Hg.): Soziale Arbeit. Eine elementare Einführung. Springer Fachmedien, Wiesbaden, S. 473-484.

  • Sandermann, P./Urban-Stahl, U. (2017): Beschwerde, Ombudschaft und die Kinder- und Jugendhilfe. Begriffliche, konzeptuelle, organisationale und diskursive Differenzierungen. In: Equit, C.; Flößer, G.; Witzel, M. (Hg.): Beteiligung und Beschwerde in der Heimerziehung. Grundlagen, Anforderungen und Perspektiven. Walhalla Verlag, Regensburg, S. 27-55.
  • Urban-Stahl, U. (2016): Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren zwischen rechtlicher Absicherung und fachlicher Verantwortung, in Hartwig, L.; Mennen, G.; Schrapper, C. (Hg.): Kinderrechte als Fixstern moderner Pädagogik? Grundlagen, Praxis, Perspektiven. Beltz Juventa Verlag, Weinheim und Basel, S. 43-52.
  • Albrecht, M./Lattwein, S./Urban-Stahl, U. (2016): Der Hausbesuch im Kontext des Schutzauftrags bei Kindeswohlgefährdung. In: neue praxis Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik, Heft 2/16, S.107-124.
  • Urban-Stahl, U. (2015): >Hausbesuch< oder >Heimsuchung<? Ambivalenzen eines klassischen Settings der Arbeit in Familien. In: neue praxis, Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik, Sonderheft 12, S. 171-188.
  • Urban-Stahl, U. (2015): Beschwerdeverfahren und Ombudschaft in Einrichtungen der erzieherischen Hilfen. In: Fegert, Jörg M.; Wolff, M. (Hg.): Kompendium „Sexueller Missbrauch in Institutionen“. Entstehungsbedingungen, Prävention und Intervention. Beltz, Juventa, Weinheim und Basel, S. 661-672.
  • Jann, N./Urban-Stahl, U. (2014): Die Renaissance der Machtfrage: Beschwerdeverfahren in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp, 12. Jahrgang, Heft 1/2014, S. 32-47.
  • Albrecht, M./Lattwein, S./Urban-Stahl, U. (2014): Hausbesuche im Kontext des Schutzauftrags bei Kindeswohlgefährdung. In: unsere Jugend, 66. Jahrgang, S. 466-479.
  • Urban-Stahl, U. (2014): Unabhängige Ombudsstellen – Neuland in der Kinder- und Jugendhilfe. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik ZfSp, 12. Jahrgang, Heft 1/2014, S. 11-31.
  • Urban-Stahl, U. (2012): Hausbesuche. In: Merchel, J. (Hrsg.): Handbuch Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD). Ernst Reinhardt Verlag, München/Basel, 246-255.
  • Urban-Stahl, U. (2012): Der Status der Profession als Machtquelle in der Hilfeplanung. In: Huxoll, M.; Kotthaus, J. (Hrsg.): Macht und Zwang in der Kinder- und Jugendhilfe. Beltz Juventa, Weinheim/Basel, 140-152.
  • Urban-Stahl, U. (20019): Nicht ob, sondern inwiefern: Soziale Arbeit braucht die Debatte um die Legitimation von Sozialer Kontrolle. In: Widersprüche 113, 77-87.
  • Urban-Stahl, U. (2009): Der Hausbesuch zwischen fachlicher Notwendigkeit und öffentlicher Instrumentalisierung. In: Forum Erziehungshilfen 15 (1), 4-11.
  • Sandermann, P., Urban, U. (2007): Zur „Paradoxie“ der sozialpädagogischen Diskussion um Sozialraumorientierung in der Jugendhilfe. In: neue praxis 1, 42-58.
  • Urban, U. (2006): Wo kein Kläger, da kein Rechtsbruch? Zur Durchsetzung individueller Rechtsansprüche in der Jugendhilfe. In: Zeitschrift für Kindschaftsrecht und Jugendhilfe 3, 126-135.
  • Urban, U. (2004): Die Bewältigung struktureller Widersprüche im beruflichen Alltag. In: Hering, S.; Urban, U. (Hrsg.): Liebe allein genügt nicht. Leske und Budrich, Opladen, 83-96.