Springe direkt zu Inhalt

Forschung

Unsere Forschung befasst sich mit der Kommunikation von Primaten mit Schwerpunkt auf dem Ausdruck von Emotionen durch Mimik und Gestik. Diesen multimodalen Ansatz wenden wir bei der Erforschung verschiedener Menschenaffenarten einschließlich des Menschen an. Hierfür werden Beobachtungen und nicht-invasive experimentelle Verhaltensstudien kombiniert.

Aktuelle Projekte umfassen die Untersuchung der kommunikativen Interaktionen von Mutter und Kind im Verlauf des ersten Lebensjahres, die Erforschung des negativity bias bei Menschenaffen und Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und die Entwicklung von Methoden zum Erfassen des mimischen Ausdrucks von Gibbons. Weitere Projekte untersuchen das Teilen von Nahrung bei Affen und Menschen sowie die sozial-kognitiven Fähigkeiten, die mit der Theory of Mind in Zusammenhang stehen. Kürzlich initiierte Projekte befassen sich mit der Rolle der Emotionen des Forschers, der multimodalen Expression von Emotionen und der Wechselwirkung von sozialen, ökologischen und genetischen Faktoren auf die kognitiven Fähigkeiten von Orang-Utans

Genauere Informationen zu diesen Projekten finden Sie hier: Projekte und Kooperationen.

Es besteht die Möglichkeit, Bachelor- und Diplomarbeiten, Dissertationsprojekte sowie Praktika in diesem Arbeitsbereich durchzuführen. Voraussetzung hierfür sind ein Studium der Psychologie, Biologie oder Anthropologie. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Stichwort Qualifizierungsarbeiten oder wenden Sie sich bitte an katja.liebal@fu-berlin.de.