Springe direkt zu Inhalt

Bachelor

Bachelor Grundschulpädagogik

Im Bachelorstudiengang Grundschulpädagogik sind laut Studien- und Prüfungsordnung insgesamt Leistungen im Umfang von 180 LP nachzuweisen (LP = Leistungspunkt; 1 LP entspricht 30 Stunden Arbeit).

Der Bachelorstudiengang Grundschulpädagogik gliedert sich wie folgt:

  • zwei Studienfächer im Umfang von jeweils 45 LP,
  • ein Vertiefungsfach im Umfang von 50 LP,
  • den Studienbereich Lehramtsbezogene Berufswissenschaft für Grundschulen (LBW GSP) im Umfang von 30 LP und
  • die Bachelorarbeit im Umfang von 10 LP.

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Das Studium besteht aus fachspezifischen Modulen, die jeweils zu einem individuellen Stundenplan kombiniert werden. Orientieren Sie sich bei der Auswahl der Module am „exemplarischen Studienverlaufsplan“, der als Anlage den jeweiligen Studienordnungen beigefügt ist, um Überschneidungen, eine zu hohe Arbeitsbelastung oder „Leerlaufzeiten“ zu vermeiden.

Um einen nahtlosen Übergang zwischen Bachelor- und Masterstudium zu gewährleisten, kann man sich auf den Masterplatz bewerben, ohne dass das Abschlusszeugnis für den Bachelor vorliegt. Hierzu wird eine 2/3-Bescheinigung benötigt, die das Prüfungsbüro des Kernfachs ausstellt. Die 2/3-Bescheinigung bestätigt, dass mindestens 2/3 aller Leistungen absolviert sind und die noch ausstehenden Leistungen bis zum Semesterende absolviert werden können.