Springe direkt zu Inhalt

Bei wem gebe ich meine Krankschreibung ab, wenn ich an einer Prüfung nicht teilnehmen kann oder meine Hausarbeit nicht rechtzeitig abgeben kann?

Klausur

Sollten Sie zu einem angesetzten Klausurtermin nicht antreten können, brauchen Sie nicht offiziell davon zurückzutreten (z.B. bei Krankheit = Es ist kein Ärztliches Attest erforderlich).

Eine kurze Information an die Dozierenden wäre für deren Vorbereitung auf die Klausur allerdings hilfreich (z.B. Anzahl Kopien der Klausurexemplare).

Dieser Prüfungsversuch gilt dann als nicht unternommen.

Wichtig: Anders verhält es sich, wenn Sie zum angesetzten Klausurtermin erscheinen und die Klausur mitschreiben. In diesem Fall gilt die Prüfung als angetreten. Sollten Sie diese Prüfung abbrechen (z.B. leeres Blatt abgeben), gilt dieser Versuch als nicht bestanden (= Note 5,0).

Hausarbeit

Nach Absprache mit Ihrem Dozenten / Ihrer Dozentin zu einem Referatsthema, einer schriftlichen Ausarbeitung, einem Hausarbeitsthema, einem Projektbericht usw. und dem dazugehörigen Abgabetermin gilt die Prüfung als angetreten.

Sollten Sie nach Absprache Ihre Prüfungsleistung zum vereinbarten Zeitpunkt nicht abgeben, gilt der Versuch als nicht bestanden (= 5,0). Hier müsste im Falle einer Erkrankung ein Ärztliches Attest direkt beim Dozierenden eingereicht werden (keine einfache Krankschreibung).

Wichtig: Geben Sie bitte keine einfache Krankschreibung ab, sondern ein Attest vom Arzt, aus dem hervorgeht, dass Sie nicht prüfungsfähig sind.

Ausführliche Informationen und eine Handreichung zu Wiederholungsterminen finden Sie auf folgender Seite:

http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/serviceeinrichtungen/pruefungsbuero/bachelor_sop/Wiederholungspruefungen/index.html