Springe direkt zu Inhalt

Charakteristika und Inhalte des Studiums

Bitte beachten: Zum Wintersemester 2021/2022 werden vorbehaltlich der Zustimmung durch die Senatsverwaltung zwei neue Masterstudiengänge in der Psychologie angeboten (mit den Schwerpunkten Klinische Psychologie und Psychotherapie bzw. Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie). Hierdurch kommt es zu veränderten Zugangsbedingungen. 

Über das Studium

Zum Wintersemester 2021/2022 werden vorbehaltlich der Zustimmung durch die Senatsverwaltung zwei neue  external_linkkonsekutive Masterstudiengänge der Psychologie mit den Schwerpunkten "Klinische Psychologie und Psychotherapie“ und "Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie" angeboten. Es stehen etwa 100 Studienplätze zur Verfügung, davon 60 für den Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie und 40 für den Schwerpunkt Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie.

Beide Masterstudiengänge sind auf 4 Semester und 120 Leistungspunkte angelegt und schließen mit dem Titel Master of Science ab.

Zusätzlich zu den beiden Schwerpunkten bietet die FU Berlin vorbehaltlich der Zustimmung durch die Senatsverwaltung einen interdisziplinären ausschließlich auf Englisch unterrichteten Masterstudiengang in external_linkCognitive and Neuroscience an.

Die neue Studien- und Prüfungsordnungen der Masterstudiengänge werden Sie demnächst auf der external_linkÜberblicksseite der allgemeinen Studienberatung finden. Dieser können Sie alle Informationen zu Studienaufbau, Modulen, deren Inhaltsbeschreibungen und Prüfungen sowie den empfohlenen Verlaufsplänen entnehmen.

Alle Studiengänge in Psychologie starten an der FU Berlin ausschließlich zum Wintersemester. Eine Bewerbung zum 1. Fachsemester zum Sommersemester ist damit nicht möglich. Für das Studium fallen pro Semester external_linkGebühren für das Studentenwerk, die Verwaltung der Freien Universität sowie das Semesterticket Berlin an. Die Kosten belaufen sich auf ca. 310 €. Andere Kosten, z. B. in Form von Studiengebühren, werden nicht fällig. Informationen zu den Semesterzeiten, Bewerbungszeiten und Immatrikulationszeitraum finden Sie external_linkhier.

Weitere Fragen zum Studium im Allgemeinen beantwortet der external_linkStudierenden-Service-Center der FU. Fachspezifische Fragen richten Sie bitte per Mail an studium-psy@fu-berlin.de

Masterstudiengang mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie

Der Masterstudiengang mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie ist ein forschungs- und anwendungsorientierter Studiengang, der für die staatliche Approbationsprüfung Psychotherapie qualifiziert. Der Studiengang vertieft die Kenntnisse in Klinischer Psychologie und Psychotherapie, insbesondere lernen die Studierenden den wissenschaftlich fundierten Einsatz psychotherapeutischer Kompetenzen unterschiedlicher Verfahren und Methoden. In den Lehrinhalten werden explizit ökologische, soziale, kulturelle und institutionelle Bedingungen sowie der Einfluss der Geschlechtsrollenzugehörigkeit einbezogen.

Es wird eine fundierte Ausbildung in Methoden und Diagnostik gewährleistet. Die Vermittlung allgemeiner Methodenkompetenzen wird ergänzt durch fachspezifische Methodenveranstaltungen zur Versorgungs- und Interventionsforschung und zu spezifischen diagnostischen Verfahren und Methoden sowie durch eine individualisierte Beratung bei der Planung und Durchführung der Masterarbeit.

Die Inhalte des Studienganges basieren auf der Approbationsordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (weitere Informationen hier).

Studierende können aus unterschiedlichen Vertiefungen in den psychologischen Grundlagenfächern wählen. Weitere Wahlmöglichkeiten existieren zwischen thematisch unterschiedlichen Seminaren der Klinischen Psychologie und Psychotherapie.

Masterstudiengang mit dem Schwerpunkt Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie

Der forschungsorientierte Masterstudiengang Psychologie mit dem Schwerpunkt Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie dient der Erweiterung und Vertiefung der Fachkenntnisse in psychologischen Grundlagendisziplinen, den Anwendungsbereichen der Arbeits- und Organisationspsychologie sowie der Gesundheitspsychologie, weiterer psychologischer Anwendungsfelder und der Einübung spezieller psychologischer Forschungsmethoden und diagnostischer Fertigkeiten. Dabei werden Kompetenzen zur Analyse, Diagnostik, Bewertung und Gestaltung psychologischer Prozesse in verschiedenen Praxisfeldern vermittelt. Ergänzend werden ausgewählte Aspekte der Arbeits-, Organisations- und Gesundheitspsychologie anwendungsorientiert vertieft.

Im Anwendungsbereich Arbeits- und Organisationspsychologie fokussieren wir auf Prozesse des individuellen und gemeinschaftlichen Erlebens und Handelns von Menschen in der Arbeits- und Organisationswelt sowie im Zusammenspiel von Arbeit und Erholung (z.B. Arbeitsgestaltung, betriebliche Gesundheitsförderung), auf Gruppenprozesse (z.B. Zusammenarbeit in Arbeitsgruppen, Führung, soziale Identität) und organisationale Prozesse (z.B. Organisationsentwicklung). Der Fokus liegt dabei auf zentralen Konzepten und Methoden der psychologischen Führungs- und Gruppenforschung. Schnittstellen mit psychologischen Grundlagendisziplinen (insbesondere mit der Sozialpsychologie) sowie nichtpsychologischen Disziplinen (z.B. BWL) werden herausgearbeitet.

Im Anwendungsbereich Gesundheitspsychologie werden gesundheitspsychologische Theorien, Forschungsgebiete und Interventionskonzepte der evidenzbasierten Gesundheitsförderung in verschiedenen Kontexten (z.B. Organisationen, Gemeinden, Rehabilitation) vertieft. Interdisziplinäre Schnittstellen gesundheitspsychologischer Forschung mit anderen psychologischen Grundlagen- (z.B. Sozialpsychologie, Entwicklungspsychologie) und Anwendungsdisziplinen (z.B. Arbeits- und Organisationspsychologie; Verhaltensmedizin) sowie nichtpsychologischen Disziplinen (z.B. Epidemiologie, Psychosomatik) werden herausgearbeitet.



OSA