Springe direkt zu Inhalt

Therapiestudie zu sozialen Ängsten - Studienteilnehmer*innen gesucht

News vom 17.11.2022

Wir suchen:

Personen mit sozialen Ängsten (18-65 Jahre), die an einer intensiven verhaltenstherapeutischen Gruppentherapie teilnehmen möchten

 

Worum geht es?

Studien zeigen bereits eine hohe Wirksamkeit der verhaltenstherapeutischen Gruppentherapie zur Behandlung sozialer Ängste. In einer aktuellen Studie wollen wir herausfinden, auf welche Weise diese spezifische Psychotherapie bei Menschen mit sozialen Ängsten wirkt.

Dafür suchen wir Personen, die starke Ängste in sozialen Situationen haben und/oder diese vermeiden. Wir bieten eine Gruppenpsychotherapie für soziale Ängste (Dauer ca. 7 Wochen) an. Die Gruppen werden von approbierten Psychotherapeut*innen geleitet. Aus vorherigen Untersuchungen wissen wir bereits, dass die Gruppentherapie gut wirksam ist. Nun wollen wir besser verstehen, wie genau die Therapie wirkt. Teilnehmer*innen an der aktuellen Untersuchung haben daher zwei Studientermine vor und zwei Studientermine nach (jeweils à ca. 2,5h) der Therapie. Im Rahmen dieser Studientermine werden unter anderem auch MRT-Untersuchungen durchgeführt. Als Aufwandsentschädigung erhalten Sie mind. 150€.

 

Über Ihre freiwillige Studienteilnahme und Unterstützung freuen wir uns!

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Weitere Informationen erhalten Sie sehr gerne in einem persönlichen Telefonat (s.u.), per E-Mail (s.u.) oder über folgenden Link: https://ww2.unipark.de/uc/PANDA-Studie/.

Sollten wir nicht sofort erreichbar sein, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Wir rufen Sie dann gern zurück.

 

E-Mail:           panda-studie@ewi-psy.fu-berlin.de

Tel.:                030-838-55118

 

Projektleitung:           

Prof. Dr. Stephan Heinzel

Prof. Dr. Babette Renneberg

Den Flyer zur Studie finden Sie hier.

1 / 5

Schlagwörter

  • soziale Ängste, Therapiestudie