Springe direkt zu Inhalt

Gerhard de Haan mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Gerhard de Haan mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Foto: Christoph Löffler

Gerhard de Haan mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Foto: Christoph Löffler

Feierstunde am 4.November in Berlin

Feierstunde am 4.November in Berlin. Foto: Christoph Löffler

Prof. Dr. Gerhard de Haan ist mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Damit werden seine Verdienste unter anderem als Vorsitzender des Deutschen Nationalkomitees der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung (2005-2014) gewürdigt. Die Verleihung durch Knut Nevermann, Staatssekretär für Bildung und Forschung, fand am 4. November in den Räumlichkeiten des Freiwilligendienstes »kulturweit« der Deutschen UNESCO-Kommission in Berlin statt.

News vom 05.11.2014

Dr. Verena Metze-Mangold, Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission lobte das „weit überdurchschnittliche Engagement“ des Zukunfts- und Bildungsforschers: „Professor de Haan hat erheblich dazu beigetragen, dass Deutschland eine internationale Vorreiterrolle in der Bildung für nachhaltige Entwicklung erlangen konnte und von vielen anderen Ländern als Vorbild wahrgenommen wird.“

Ausführliche Informationen in der offiziellen Pressemitteilung der Freien Universität

Kontakt:

  • Prof. Dr. Gerhard de Haan, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin, Telefon: 030 / 838-53054, E-Mail: sekretariat@institutfutur.de
  • Farid Gardizi, Stellvertretender Pressesprecher der Deutschen UNESCO-Kommission, Telefon: 0228 / 604 97-10, E-Mail: gardizi@unesco.de
Weltaktionsprogramm BNE
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen
iF-Schriftenreihe