Springe direkt zu Inhalt

Dr. Anika Duveneck

Anika Duveneck

Institut Futur

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Kommunale Bildungslandschaften / Zukunftsstadt 2030+ und UNESCO-Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (Bereich Kommune)

Adresse
Fabeckstraße 37
14195 Berlin
Fax
+49-(0)30- 838-460283

Zur Person

Dr. Anika Duveneck
Bildung | Kommune | Zukunft

Bildungslandschaften:
Bildungslandschaften 2.0, BNE und Bildungslandschaft, Jugendorientierte Bildungslandschaften; Bildungslandschaft und Corona

Schwerpunkte
Wissenschaft und Praxis; Steuerung und Beteiligung; formale und non-formale Bildung

 

seit 2020

„Kompass Bildungslandschaften NRW“; Projektleitung für den Landesjugend-ring NRW (mit Karina Schlingensiepen-Trint), gefördert durch das MKFFI NRW

2020

„Dialogforum Bildungslandschaften“; Geschäftsführung (stellvertr.)

2019 - 2020

„Monitoring des Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung“; Institut Futur der FU Berlin, Bereich „Kommune“

2019 - 2020

„Bildungslandschaften 2030. Delphi-Studie zur gewünschten und erwarteten Entwicklung von Bildungslandschaften“. Leitung: Prof. Gerhard de Haan. 

2019

„What do we know on area-based initiatives in education?”. Literature-Review für die Robert-Bosch-Stiftung.

seit 2017

“Lernende Stadt“; Verbundprojekt mit der Stadt Gelsenkirchen im BMBF-Wettbewerb „Zukunftsstadt 2030, Leitung der wissenschaftlichen Begleitung (Phase 1: 2015-2016; Phase 2: 2017-2018; Phase 3: 2019 - 2022)

seit 2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich „Erziehungswissenschaften und Psychologie“ der Freien Universität Berlin (Institut Futur, Prof. Gerhard de Haan; Allgemeine Erziehungswissenschaft, Prof. Inka Bormann)

2015

Dissertation “Kommunale Bildungslandschaften im Wettbewerbsstaat. Eine empirische Untersuchung des ‚Campus Rütli‘ in Berlin-Neukölln“

2014

Koordinatorin im Projekt „Bildung(s)gestalten. Bildungslandschaften aus Perspektive der Offenen Kinder- und Jugendarbeit“.

2010 - 2015

Promotion an der Research School „Education and Capabilities” Universität Bielefeld

2008-2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin Institut für Geographie, Universität Leipzig

Arbeitsschwerpunkte: Stadt-, Bildungs-, und Kindheitsgeographie

2008

Diplomarbeit „„Zum paradoxen Verhältnis zwischen Kindern und dem öffentlichen Raum - ein explorativer Vorstoß zur Etablierung einer konstruktivistischen Geographie der Kindheit“

2005-2008

Studium der Geographie an der Universität Leipzig.

2002-2005

Studium der Geographie, Politikwissenschaften und Friedens- und Konfliktforschung an der Phillips-Universität Marburg

 

Wissenschaft – Praxis

  • Dialogforum Bildungslandschaften. Gründungsmitglied, Geschäftsführung, Koordination, wissen-schaftliche Konzeption und Durchführung des Fachtags „Perspektivwechsel“
  • Blog „Neuortnungen im Bildungsbereich“
  • http://www.neuordnungen.he-hosting.de/ (Beta-Version)
  • Wissenschafts-Praxis-Netzwerk zur „Zukunft des Weiten Bildungsbegriffs“; Gründungsmitglied und Organisatorin
  • Transferagenturen Kommunales Bildungsmanagement; diverse Vorträge, Artikel, Interviews und Podiumsdiskussionen
  • Institut für soziale Arbeit; diverse Vorträge, wissenschaftliche Expertin im Projekt „Heiße Eisen im Ganztag“

Eine Liste mit Vorträgen, Beiträgen, Workshops etc. finden Sie hier.

Sommersemester 2019

  • 120200 Projektseminar
    Zukunft der Schule
    Zeit: Mo 10:00-12:00 (Erster Termin: 15.04.2019)
    Ort: KL 29/139 Übungsraum (Habelschwerdter Allee 45)

  • 123005 Seminar
    Pädagogisches Handeln in Schulen
    Zeit: Mo 14:00-16:00 (Erster Termin: 08.04.2019)
    Ort: K 24/21 (Habelschwerdter Allee 45)


Sommersemester 2018


Wintersemester 2017/18


Sommersemester 2017


Wintersemester 2016/17


Sommersemester 2016


Wintersemester 2015/2016


Sommersemester 2015


Forschung

„Governance von BNE auf dem Weg vom Projekt zur Struktur”
Qualitative Studie im Monitoring des Weltaktionsprogramms für Bildung für nachhaltige Entwicklung. Leitung: Prof. Gerhard de Haan.

„Bildungslandschaften 2030“
Delphi-Studie zur gewünschten und erwarteten Entwicklung von Bildungslandschaften“.
Leitung: Prof. Gerhard de Haan. 

„What do we know on area-based initiatives in education?”.
Literature-Review für die Robert-Bosch-Stiftung.

“Lernende Stadt“
Verbundprojekt mit der Stadt Gelsenkirchen im BMBF-Wettbewerb „Zukunftsstadt 2030“, Leitung der wissenschaftlichen Begleitung (Phase 1: 2015-2016; Phase 2: 2017-2018; Phase 3: 2019 - 2022)

“Kommunale Bildungslandschaften im Wettbewerbsstaat. Eine empirische Untersuchung des ‚Campus Rütli‘ in Berlin-Neukölln“ Dissertation.

Publikationen (Auswahl)

Duveneck, A.; Grund, J.; de Haan, G.; Wahler, Kathrin (eingereicht): “Futures of Area Based Initiatives in German Education. Results from a quantitative Delphi-Survey”. In: European Journal of Futures Research.

Duveneck, A.; de Haan, G. (im Erscheinen): Kommunale Bildungslandschaften. In: Böhm, K.; Bräunling, S.; Geene, R. und H. Köckler (Hrsg): Gesundheit als gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Das Konzept Health in All (2020). VS Verlag.

Singer-Brodowski, Mandy; Seggern, Janne von; Duveneck, Anika; Etzkorn, Nadine (2020): „Moving (Reflexively within) Structures. The Governance of Education for Sustainable Development in Germany“. In: Sustainability 12 (7), S. 2778. DOI: 10.3390/su12072778.

Duveneck, A. (2019). „What do we know on Area-Based Reform in Germany? Findings from a literature review“. Unveröffentlichte Expertise für das Projekt „What makes area based reform effective“ der Bosch-Stiftung.

Duveneck, A. und V. Dollinger-Rauch (2019): „Brennpunkt“. In: Hasse, J. und V. Schreiber (Hrsg): „Räume der Kindheit. Ein Glossar“, S. 39-44. Transcript (Sozialtheorie), Bielefeld. 

Duveneck, A. (2018): „Bildung und Stadt“. In: Belina, B; Naumann, M. und A. Strüver: „Handbuch kritische Stadtforschung“, S. 201-205. Westfälisches Dampfboot, Münster.

Petzold, Tino und A. Duveneck (2018): “Austerity, (In)Justice and Space”. In: LoSquaderno. Explorations in Space and Society. Heft 47, S. 55-58.

Duveneck, A. (2018): „Das Verhältnis zwischen Partizipation und Steuerung im kommunalen Bildungsmanagement”. In: Stadt Land Bildung. Magazin der Transferagentur RLP-SL, Heft 5. S. 4-7.

Tulowitzki, P.; Duveneck, A. und M. Krüger (2017): „Professional learning networks + local educational politics: educational landscapes in Germany“ In: Poortman, Cindy und Chris Brown: “Networks for learning: effective collaboration for teacher, school and system improvement”. Routledge. S. 115-134.

Duveneck, A. (2017): „Netzwerkanalysen. Worüber sie Aufschluss geben können“. In: TRANSFERkompass. Magazin der Transferagentur Niedersachsen.

Duveneck, A. (2017): „Bessere Bildung? Mehr Ungleichheit!“ In: Forum Kinder- und Jugendarbeit, Heft 3, Jg. 33, S. 69–74.

Duveneck, A. (2017): „Kommunalisierung von Bildung unter Wettbewerbsbedingungen“. In: Olk, T. und Schmachtel-Maxfield, S. (Hrsg): Educational Governance in kommunalen Bildungslandschaften: Empirische Befunde und kritische Reflexionen, Beltz-Juventa-Verlag Weinheim. S.228-250.

Duveneck, A. (2017): „Das Verhältnis von Partizipation und Steuerung am Beispiel der Bildungskonferenzen“ In: TransferJournal der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement NRW. S. 6-7: http://www.transferagentur-nordrhein-westfalen.de/fileadmin/Dateien/TransferJournal/1-TranferJournal/TransferJournal-web.pdf.

de Haan, G. und Duveneck, A. (2017): „Kommunale Bildungslandschaften“. In: Fischer, J. und R. Geene: Netzwerke in Frühen Hilfen und Gesundheitsförderung – Neue Perspektiven kommunaler Modernisierung. S. 95-109.

Duveneck, A. (2016): „Bildungslandschaften verstehen  - Zum Einfluss von Wettbewerbsbedingungen auf die Praxis“. Belz-Juventa, (Edition Soziale Arbeit) Weinheim.

Duveneck, A. (2016): „Potenziale non-formaler Bildung in der Gestaltung vernetzter Bildung“. In: „Bildungsnetzwerke in NRW – Beiträge zur Qualitätsentwicklung im kommunalen Bildungsmanagement“, Broschürenreihe der Transferagentur NRW: http://www.transferagentur-nordrhein-westfalen.de/fileadmin/Dateien/Broschueren/ISA_Broschuere_Netzwerkmanagement_II.pdf.

Duveneck, A. (2016): „Bildungslandschaften verstehen“. In: Forum Wissenschaft, Heft 4, S. 48-51.

Duveneck, A. (2014): The Contribution of Critical Materialist Theory to Capability Research: Insights From the Field of Local Educational Politics. In: Otto, H.U. und S. Schäfer (Hrsg.): New Approaches Towards the ‚Good Life‘. Applications and Transformations of the Capability-Approach. Barbara Budrich, Opladen. S. 53-72.

Duveneck, A und S. Schipper (2012): „Die neoliberale Stadt im globalen Wettbewerb? Kritische Anmerkungen zum Leitparadigma gegenwärtiger Kommunalpolitik“ (mit Sebastian Schipper). In: Forum Humangeographie 9. S. 16-20.

Duveneck, A. (2012): „Bildungslandschaft“ In: Marquard, N. und V. Schreiber: Ortsregister - Ein Glossar zu Räumen der Gegenwart. Transcript-Verlag, Bielefeld. S. 39-43.

Duveneck, A und S. Volkholz (2012): Kommunale Bildungslandschaften. Schriften zu Bildung und Kultur der Heinrich-Böll-Stiftung, Band 9, Berlin.

Duveneck, A. et al (2011): Kritische studentische Initiativen an der Bologna-reformierten Universität – Möglichkeiten und Grenzen. In: ACME – An International E-Journal for Critical Geographies, Jg. 10, Heft 2, S. 254-268.

Duveneck, A. (2010): Zur paradoxen Beziehung zwischen Kindern und dem Öffentlichen Raum – ein explorativer Vorstoß zur Etablierung einer konstruktivistischen Geographie der Kindheit. Sozialgeographische Manuskripte, Band 9, Jena.

Weltaktionsprogramm BNE
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen
iF-Schriftenreihe