Springe direkt zu Inhalt

Ausbildungsinhalte

Umfang der Ausbildung (gemäß PsychThG und KJPsychTh-AprV)

  • insgesamt: 4.200 Stunden über 3 oder 5 Jahre

  • Theoretische Ausbildung: 620 Stunden

  • Selbsterfahrung: 120 Stunden
    (110 h Gruppenselbsterfahrung + 10 h Einzelselbsterfahrung)

  • Praktische Tätigkeit: 1.800 Stunden

  • Praktische Ausbildung: 600 Stunden

  • Supervision: 150 Stunden

  • Weitere Ausbildungsteile ("Freie Spitze"): 1.020 Stunden

Theoretische Ausbildung

Die ca. 620 Stunden finden in Form von Seminaren mittwochs und freitags ab 15.30 sowie samstags tagsüber ca. 2 bis 3-mal im Monat in Berlin-Mitte "Fokus-Teleport" (in räumlicher Nähe der Ambulanz des ZGFU) statt. Die Dozent*innen sind praktisch erfahrene Psychologische Psychotherapeut*innen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen und Ärzt*innen, die meist auch wissenschaftlich tätig sind. Unter diesem Link finden Sie als Orientierung die Seminarinhalte, welche im Laufe der Ausbildung vermittelt werden. Externe Veranstaltungen wie wissenschaftliche Kongresse, Tagungen oder Workshops können in einem maximalen Umfang von 120 Stunden angerechnet werden.

Selbsterfahrung

Ein Großteil der Gruppenselbsterfahrung wird vom ZGFU in Form von Wochenendseminaren (Freitag bis Sonntag) angeboten. Diese Seminare finden jeweils einmal pro Halbjahr statt und werden von erfahrenen Selbsterfahrungsleiter*innen angeleitet. Die Kosten für die Gruppenselbsterfahrung sind durch die Ausbildungsgebühren abgedeckt.

Die Einzelselbsterfahrung wird von erfahrenen Selbsterfahrungsleiter*innen nach einem Konzept in Zusammenarbeit mit dem ZGFU angeboten. Die Kosten hierfür zahlen die Ausbildungsteilnehmer selbst.

Praktische Tätigkeit

Die Praktische Tätigkeit umfasst laut PsychThG mindestens 1.800 Arbeitsstunden und ist in einem Zeitraum von mindestens 18 Monaten (oder länger, falls in Teilzeitform), ggf. in Abschnitten, zu absolvieren. Die Praktische Tätigkeit muss erstens (mit 1.200 Stunden = 1 Jahr) an kooperierenden Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie und zweitens (mit 600 Stunden = 6 Monaten) an anderen kooperierenden Einrichtungen, in denen Kinder und Jugendliche psychotherapeutisch versorgt werden, z.B. Kinderkliniken, Kur-Kliniken, Praxen von niedergelassenen Ärzt*innen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen und Psychologischen Psychotherapeut*innen erfolgen.

Eine Liste der Kooperationspartner*innen steht auf Anfrage zur Verfügung.

Praktische Ausbildung

Die 600 Stunden Praktische Ausbildung findet patientenbezogen in der Ausbildungsambulanz des ZGFU unter Supervision statt.

Die ersten Ausbildungsfälle können in der Regel nach Abschluss des ersten Ausbildungsjahres nach dem bestandenen Zwischenkolloquium übernommen werden. Die Fälle der praktischen Ausbildung werden mit 33€/h vergütet.

Supervision

- während der Praktischen Ausbildung -

Ausbildungsfälle werden von Beginn an durch vom Ausbildungsinstitut zugelassene Supervisor*innen supervidiert. Von den insgesamt 150 Stunden werden 50 als Einzelsupervision angeboten.

Zusätzliche Inhalte ("Freie Spitze")

  • 300 Stunden Vor- und Nachbereitung von Theorieveranstaltungen

  • 120 Stunden als Vor- und Nachbereitung im Rahmen der Praktischen Tätigkeit

  • 600 Stunden Vor- und Nachbereitungen von Therapien und Supervision