Springe direkt zu Inhalt

Paulina Feige

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Raum KL 24/322

In der Forschung beschäftige ich mich mit sozialen Einflüssen (Eltern, Peers) auf motivational-affektive Merkmale in der mittleren Kindheit und im Jugendalter. Diese betrachte ich aus einer geschlechtsdifferenziellen Perspektive. Haben elterliche Einstellungen und Verhaltensweisen einen Einfluss auf die Selbstkonzepte und Leistungsängste von Jungen und Mädchen? Welchen differenziellen Einfluss haben Mütter und Väter auf ihre Töchter und Söhne?

Ausbildung

2018-2022 Master of Science (M.Sc.) Klinische Psychologie, Universität Potsdam

Masterarbeit: Einfluss des elterlichen Selbstkonzepts im Fach Mathematik auf das Selbstkonzept der Kinder unter Berücksichtigung des Geschlechts

2009-2015 Bachelor of Science (B.Sc.) Psychologie, Fernuniversität in Hagen

Bachelorarbeit: Belastungserleben von Studierenden und Studienabbruch – Ein systematisches Review der aktuellen Forschungsliteratur

Wissenschaftliche Tätigkeit

seit 2022 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Empirische Bildungsforschung.

2019-2021 Studentische Mitarbeiterin in den Arbeitsbereichen „Frühkindliche Bildung und Erziehung“ und „Frühkindliche Bildungsforschung“, Freie Universität Berlin

Zeitschriftenartikel

Feige, P., Watermann, R. Simpkins, S., Eccles, J., & Oppermann, E. (Submitted). Impact of mothers’ and fathers’ math self-concept of ability, child-specific beliefs and behaviors on girls’ and boys’ math self-concept of ability.

Feige, P. & Watermann, R. (submitted). Perceived social integration, parental control and autonomy support: Differential effects on test anxiety during the transition to secondary school for girls and boys.

Konferenzbeiträge

Feige, P., Lazarides, R. & Watermann, R. (2024, März). Untersuchung der reziproken Beziehung zwischen Prüfungsangst und Vermeidungsleistungszielen. Poster Präsentation auf der 11. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) in Potsdam (prämiert mit dem 3. Posterpreis).

Feige, P. & Watermann, R. (2024, März). Wahrgenommene soziale Integration, elterliche Kontrolle und Autonomieunterstützung: Differentielle Effekte auf die Prüfungsangst von Jungen und Mädchen in der Zeit des Schulübergangs.In L. Kuhr, C. Beese, L. Scholz, & P. Feige, Angst im Schulkontext: Operationalisierung, Einflussfaktoren und Auswirkungen in der Grundschule und der Zeit des Schulübergangs. Symposium auf der 11. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF) in Potsdam.

Feige, P. & Watermann, R. (2023). Soziale Einflüsse auf die Prüfungsangst von Jungen und Mädchen während des Übergangs zur Sekundarschule: Die Rolle von Eltern und Gleichaltrigen. Vortrag auf der 87. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF).