Springe direkt zu Inhalt

Dr'in Linda Maack

Arbeistbereich Organisationspädagogik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Fabeckstraße 37
14195 Berlin

Sprechstunde

Auf Anfrage unter: linda.maack@fu-berlin.de  

01/2022 Promotion zur Dr.*in phil an der Universität Hildesheim, Thema der Promotion: "Verräumlichte Subjektivierung - Eine diskursanalytische Untersuchung kultursensibler Altenpflegeheime" 
seit 10/21 wissenschaftliche Mitarbeiterin in Forschung und Lehre an der Freien Universität Berlin, Arbeitsbereich Organisationspädagogik 
08/2021-05/2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt "Bewertungspraktiken in Lehr-/Lernsettings der Promotionsbetreuung" am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, Universität Hildesheim 
04/2020-05/2017 Doktorandin im Graduiertenkolleg "Multiprofessionalität in der Bildungsinfrastruktur und in Sozialen Diensten" am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, Universität Hildesheim (Georg-Christoph-Lichtenberg Stipendium)
11/2017-12/2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Evaluationsprojekt "Implus - Potentiale von ElBa Gruppen für Familien mit Kindern im Ersten Lebensjahr am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, Universität Hildesheim
05/2017-05/2016 Beauftragte für die staatliche Anerkennung und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Aufbau des Dualen Masterstudiengangs "Soziale Dienste" am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, Universität Hildesheim 
04/2016-10/2010 Studium der Sozial- und Organisationspädagogik an der Universität Hildesheim, Abschluss Master of Arts 

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte: 

  • Diskurs- und Subjektivierungsforschung
  • (Neo-)Materialismus
  • Altenpflege und Migration
  • Digitale Ungleichheit
  • Kritische Organisationsforschung
  • Qualitative Sozialforschung

 

Monografien:

2022

Verräumlichte Subjektivierung. Aktivierung und Kulturalisierung im Altenpflegeheim. Wiesbaden: Springer VS.

  

Herausgeber:innenschaft:

2022

Die Situation(en) der Promotionsbetreuung. Praktiken, Prozesse und Bewertungen. Wiesbaden: Springer VS. (gemeinsam mit Böhringer, D./Felde, R./Korff, S.)

2019

Multiprofessionalität weiterdenken. Dinge, Adressat*innen, Konzepte.Weinheim: Beltz Juventa. (gemeinsam mit Karic, S./Heyer, L./Hollweg, C.)

 

Beiträge:

i.E.

Raum als organisationspädagogische Perspektive auf den wirkmächtigen Zusammenhang von Subjekt und Organisation. In: Rundel, S./Damm, C./Dörner, O./Engel, N./Schröder, C./Truschkat, I. (Hrsg.): Organisation und Kritik. 4. Jahrbuch der Sektion Organisationspädagogik. Wiesbaden: Springer VS. (peer review, angenommen)

2023

Intersektionale Perspektive auf Digitale Ungleichheit in der Sozialen Arbeit. In: Graßhoff, G./Tuider, E. (Hrsg.): Was bleibt? Digitalisierung und Soziale Arbeit. Sozial Magazin, Die Zeitschrift für Soziale Arbeit, Themenheft 11/12 2023, Beltz Juventa. (gemeinsam mit Vollmar, L.)

Diskurs und Organisation. Theoretische Reflexion eines rekursiven Verhältnisses. In: Zeitschrift für Diskursforschung. Sonderausgabe zum zehnjährigen Jubiläum (2). Beltz Juventa, S. 155-164. (peer review) (gemeinsam mit Truschkat, I.)

2022

Subjektivierung im Raum der ‚kultursensiblen’ Altenpflegeheime. In: Bosančić, S./ Brodersen, F./Pfahl, L./Schürmann, L./Spies, T./Traue, B. (Hrsg.): Following the Subject. Grundlagen und Zugänge empirischer Subjektivierungsforschung. Wiesbaden: Springer VS. 

 Das Promotionskolloquium als Ort der Expertise und Prozesshaftigkeit. In Böhringer, D./Felde, R./Korff, S./Maack, L. (Hrsg.): Die Situation(en) der Promotionsbetreuung. Praktiken, Prozesse und Bewertungen. Wiesbaden: Springer VS, S. 137-162. 

 Einleitung. In: Böhringer, D./Felde, R./Korff, S./Maack, L. (Hrsg.): Die Situation(en) der Promotionsbetreuung. Praktiken, Prozesse und Bewertungen. Wiesbaden: Springer VS, S. 1-11. (gemeinsam mit Böhringer, D./Felde, R./Korff, S.)

2019

Multiprofessionalität als neue Formation der Adressierung – eine akteurstheoretisch inspirierte Kritik. In: Karic, S./Heyer, L./Hollweg, C./Maack, L. (Hrsg.): Multiprofessionalität weiterdenken. Weinheim: Beltz Juventa. S. 58-76. (gemeinsam mit Hollweg, C./Peters, L./Graßhoff, G.)

 Multiprofessionalität weiterdenken – das Neue, das Andere, das Soziale. In: Karic, S./Heyer, L./Hollweg, C./Maack, L. (Hrsg.): Multiprofessionalität weiterdenken. Dinge, Adressat*innen, Konzepte. Weinheim: Beltz Juventa. S. 9–20. (gemeinsam mit Heyer, L./Hollweg, C./Karic, S.)

2018

Multiprofessionalität in der Bildungsinfrastruktur und in Sozialen Diensten. In: Der pädagogische Blick, 26 (4), Aus der Disziplin. S. 253–255. (Autor*innenkollektiv Graduiertenkolleg Multiprofessionalität)