Springe direkt zu Inhalt

Fortbildung von FUB-ContinuED: "Positive Futures - Die Hoffnungswerkstatt"

Das internationale Weiterbildungsprogramm der Freien Universität Berlin, FUB-ContinuEd, veranstaltet ab Februar 2024 die 5-monatige Fortbildung “Positive Futures – Die Hoffnungswerkstatt”.

News vom 16.05.2023

Fortbildung von FUB-ContinuEd: Positive Futures - Die Hoffnungswerkstatt

Das internationale Weiterbildungsprogramm der Freien Universität Berlin, FUB-ContinuEd, veranstaltet ab Februar 2024 die 5-monatige Fortbildung Positive Futures – Die Hoffnungswerkstatt.

Dieser Kurs ist für Menschen konzipiert, die in einem erzieherischen und pädagogischen Umfeld tätig sind und sich im Bereich der Positiven Pädagogik weiterbilden möchten. Unter der Leitung von Dr. Andreas M. Krafft lernen die Teilnehmenden, wie sie Kinder und Jugendliche, mit denen sie arbeiten, mithilfe von Methoden und Ansätzen aus der Zukunftsforschung und Positiven Psychologie dazu befähigen können, ihre eigene Zukunft verantwortungsbewusst und aktiv mitzugestalten. Teilnehmende lernen das Konzept „Positive Futures“ in Bildungseinrichtungen praktisch umzusetzen und können somit dazu beitragen, das individuelle sowie das soziale Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen zu steigern.

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat der Freien Universität Berlin.

Dr. Andreas M. Krafft ist Dozent am Masterstudiengang Zukunftsforschung an der Freien Universität Berlin und einer der führenden Forscher im deutschsprachigen Raum zu Themen wie Psychologie des Zukunftsdenkens, Hoffnung, Optimismus und Positive Psychologie.

Detaillierte Informationen zu Kursinhalten, Voraussetzungen und Gebühren finden Sie auf der FUB-ContinuEd Programm-Webseite.

Anmeldungen sind ab sofort möglich! Anmeldeschluss: 26. Januar 2024

           

 

6 / 100
Institut Futur
365 Orte_2011_Logo Ausgewählter Ort_ohne Rand_1
iF-Schriftenreihe Sozialwissenschaftliche Zukunftsforschung
Zum aktuellen ZF-Vorlesungsverzeihnis
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen