Springe direkt zu Inhalt

News

European Master in Intercultural Education, ein Erfolgsprogramm

„Interkulturelle Erziehung ist die Erziehung zu
internationaler Verständigung vor der eigenen Haustür“ (Jürgen Zimmer)

In den österreichischen Lehrplänen der Pflichtschulen nimmt die Forderung nach interkultureller Begegnung in den Leitvorstellungen des Allgemeinen Bildungsziels eine herausragende Stelle ein.
Um in professioneller Weise diesem Bildungsauftrag gerecht zu werden, bedarf es einer Ausbildung, welche Lehrerinnen und Lehrer befähigt, in kompetenter Form die Ziele und Inhalte sowohl der österreichischen Lehrpläne als auch der Europäischen Gemeinschaft, die das Jahr 2008 zum „Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs“ erklärt hat, umzusetzen.

Die Freie Universität Berlin bietet ihren Studierenden einen Weiterbildungsstudiengang an, der in jeder Weise diese Ziele erfüllt und als „externer“ Kurs auch in Oberösterreich angeboten wird. Die ersten 21 Absolventinnen und Absolventen werden nach dreisemestriger Studiendauer am 10.Dezember 2007 an der Freien Universität Berlin zum „European Master in Intercultural Education (Interkulturelle Erziehungswissenschaft)“ graduiert.

Durch das große Engagement der Vertreter der Freien Universität Berlin ist es gelungen, einen weiteren Studiengang für o.ö. Lehrerinnen und Lehrer anzubieten, der im Sommersemester 2008 beginnt und mit der Graduierung im Dezember 2009 abschließt.

Der Studiengang ist kostenpflichtig (derzeit € 2.499 für drei Semester); besonders hervorzuheben ist die hohe finanzielle Bezuschussung für den laufenden Studiengang durch Herrn Landeshauptmann Dr.Pühringer, so konnten die Studiengebühren dankenswerterweise moderat gestaltet werden.

Entsprechend detaillierte Informationen zum Studienplan erhalten Sie hier: Amtsblatt der Freien Universität Berlin 57/2004 vom 18.11.2004 und Amtsblatt der Freien Universität Berlin 33/2006 vom 07.07.2006

Bei Interesse an diesem Weiterbildungsstudium wird um eine unverbindliche Voranmeldung per Mail an die österreichische Kontaktstelle erbeten: g.neumann@eduhi.at (Mag. Gertrud Neumann); zur Informationsveranstaltung am Donnerstag, 27. September 2007, wird persönlich eingeladen.

 

Vorlesungsverzeichnis