Malte Göbel auf der Suche nach dem Geschlechtlichen

Ein Performancekünstler zeigt Geschlechterollenwechsel mit politischem Aspekt

Im Interview sagt Malte Göbel: "Geschlecht ist, was man draus macht. Ein großer Teil ist inszenierung!" Dabei sucht er selbst nach verschiedenen Möglichkeiten, Geschlecht zu bestimmen und kommt zum Schluss, dass es nicht so eindeutig ist, wie es oft gesehen wird. Über die Darstellung der teilweise sekundenschnellen Geschlechterrollenwechsel macht er mit seinen Performancegruppen auf das Thema aufmerksam und sagt: "Macht Euch mal locker!"

Team Andere Bilder