Tugba Tanyilmaz über Mehrfachdiskriminierung, gesellschaftliche und politische Veränderungen und "Diskriminierungsfreie Zonen für alle"

GLADT e.V. (Gays und Lesbians aus der Türkei e.V.) setzt sich für Menschen ein, die häufig aufgrund von Körperbildern, Sexualität oder ihrer Herkunft, die als von der Norm abweichend empfunden wird, diskriminiert werden. Mit ihren Beratungsangeboten, Hilfestellungen, Projekten und Veranstaltungen unterstützen sie Menschen mit verschiedensten Migrationshintergründen aus der queeren Szene. Das Interview ist zur Diskussionen von Begrifflichkeiten wie Diskriminierung und Toleranz, Vorurteile und Diskriminierungsmerkmale sowie couragiertes Handeln in den oberen Klassen (Schüler_innen von 14-18) aber auch als Einstieg in die Thematik für Bachelor-Studierende geeignet.

von Ulrike Kunert