Huddle* 2017 – Hintergrund

Am 14. Und 15. Juli 2017 fand der Huddle* 2017 statt. Dieses Mal war das Thema „Methode. Zukunft. Forschung. Impulse aus aktuellen Formaten der Zukunftsforschung 2017“.

Zu jedem Thema des Zeitplans gab es zunächst einen Impulsvortrag, der anschließend an einem Thementisch diskutiert werden konnte.

Die Tische wurden von Studierenden des aktuellen Jahrgangs 16/18 des Masterstudiengang Zukunftsforschung gemeinsam mit den Lehrenden vorbereitet. Die Studenten Michael Schönmoser, Nikolas Hubel, Leonard Higi trugen auch selbst vor.

Insgesamt war der Huddle* 2017 sehr gut besucht. Zu Gast waren neben den Studierenden aus den aktuellen Jahrgängen auch Alumni, Dozenten sowie am Studiengang und an der Zukunftsforschung Interessierte.

Zunächst regten die Moderatoren Amyn Vogel und Benjamin Jadkowski die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dazu an, sich über die Zukunft im Jahr 2050 Gedanken zu machen. Sie sollten diese Gedanken in Bilder fassen, um sie mit anderen teilen zu können. Während der gesamten Veranstaltung gab es die Möglichkeit, die eigene Idee von Nele Fischer mit der Methode Graphic Recording visualisieren zu lassen – oder auch selbst zu zeichnen.

Die Zeichnungen ermöglichten es, für einen Moment in das Jahr 2050 zu reisen und Geschichten über all die neuen Dinge auszutauschen.

Gemeinsam kehrte man schließlich zurück ins Jahr 2017, um den Tag beim Sommerfest des Masterstudiengangs Zukunftsforschung ausklingen zu lassen.

Institut Futur
365 Orte_2011_Logo Ausgewählter Ort_ohne Rand_1
iF-Schriftenreihe Sozialwissenschaftliche Zukunftsforschung
Zum aktuellen ZF-Vorlesungsverzeihnis
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen