Dokumentation Huddle* 2017: Methode. Zukunft. Forschung. Impulse aus aktuellen Formaten der Zukunftsforschung

Huddle* 2017 – Hintergrund

Am 14. Und 15. Juli 2017 trafen sich Zukunftsforschende zum Huddle* 2017. Dieses Mal war das Thema „Methode. Zukunft, Forschung. Impulse aus aktuellen Formaten der Zukunftsforschung 2017“.

Beobachtungen

Teilnehmer Bernd Villwock erzählt in seinem Bericht zum Huddle* 2017 von seinen Beobachtungen: "Auch die Organisatoren und Mitwirkenden der Veranstaltung zeigten zufriedene Gesichter: „Ein rundum gelungener Tag!'"

Ablauf des Huddle* 2017, Tag 1

Der Zeitplan des Huddle* 2017 gab den Ablauf der Veranstaltung vor. Nach jeweils vier Impulsvorträgen wurden mit den Dozenten an Thementischen diskutiert.

Vortrag und Tisch 1

Bita Daryan und Julian Kattinger von der Volkswagen AG sprachen zum Thema "Futures Thinking".

Vortrag und Tisch 2

Stefanie Ollenburg stellte ihr selbst entwickeltes Spiel „Futures through Design“ zur Diskussion.

Vortrag und Tisch 3

Max Priebe, Timo Szczepanska und Leonard Higi stellten Handlungsfelder praxisbezogener Zukunftsforschung in städtischen Kontexten vor.

Vortrag und Tisch 4

Michael Schönmoser ist Student der Zukunftsforschung und entwickelt mit seinem Team ein eigenes Real-time-Delphi-Tool, das sich in der ersten Testphase befindet.

Vortrag und Tisch 5

Christian Schoon sprach über Bedingungen für Innovation im Verwaltungskontext.

Vortrag und Tisch 6

Der Vortrag von Nikolas Hubel und Florian Hofmann hatte den Titel "Konsumpraktiken und Wertschöpfung in der Gesellschaft von morgen? – Obsoleszenz als neuralgischer Punkt nachhaltiger Lebensformen".

Vortrag und Tisch 7

Ronja Bader und Moritz Heumer stellten ihr Festivalkonzept unter dem Projektnamen "Die Kobolde" vor.

Vortrag und Tisch 8

Simon Korn hielt seinen Vortrag über die Problematik der schrumpfenden Städte und stellte Herausforderungen und partizipative Lösungswege zur Diskussion.

Dokumentation Tag 2

Am zweiten Tag des Huddle* 2017 versammelten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um über die Zukunft der Arbeit zu diskutieren. Gegenstand der Diskussion waren die vom
globalen Think Tank Millennium Project entwickelten Szenarien zur Zukunft der Arbeit 2050.

Institut Futur
365 Orte_2011_Logo Ausgewählter Ort_ohne Rand_1
iF-Schriftenreihe Sozialwissenschaftliche Zukunftsforschung
Zum aktuellen ZF-Vorlesungsverzeihnis
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen