Inhalt

Der Sammelband umfasst mit seinen 22 Beiträgen knapp 400 Seiten und gliedert sich inhaltlich in drei Kapitel: Das Kapitel EINBLICKE vereint Beiträge, die sich dem aktuellen Stand der Zukunftsforschung in Forschung und Praxis widmen. In dem Kapitel AUSBLICKE werden Potenziale zur Weiterentwicklung der Disziplin diskutiert. Das Kapitel WEITBLICKE erkundet die Schnittstellen zu verschiedenen Bereichen zukunftsorientierter Forschung.



EINBLICKE

ZEITPERSPEKTIVE UND ZEITORIENTIERUNG

Eine interdisziplinäre und theoretische Annäherung
von Sebastian Stagl

INSTITUTIONEN UND SELBSTVERSTÄNDNIS DER GESELLSCHAFTLICHPOLITISCHEN ZUKUNFTSFORSCHUNG
Eine Momentaufnahme
von Barbara Crespi und Lisanne Raderschall

DAS HAUS DER ZUKUNFT (BERLIN) ALS ORT DER PARTIZIPATION
von Reinhold Leinfelder

ZUKUNFTSFORSCHUNG IN WIRTSCHAFTSUNTERNEHMEN
Eine systemtheoretische Analyse
von Sebastian Krieg

EINE ZUKUNFT FÜR DIE ZUKUNFTSFORSCHUNG
Status quo, Herausforderungen und Zukunftsbilder der Zukunftsforschung in Lehre und Praxis
von Stefan Aengenheyster, Jana Holz und Ina Krüger

DIE POINTE DER ZUKUNFTSFORSCHUNG
Über aktuelle Entwicklungen in der Disziplin, den Masterstudiengang an der Freien Universität Berlin und warum die Welt ZukunftsforscherInnen braucht
Interview mit Gerhard de Haan

VERNETZTE ZUKUNFTSFORSCHUNG
Aus der Sicht der Studierenden des Studiengangs Zukunftsforschung des Instituts Futur der Freien Universität Berlin (FU)
von Maria Heiskanen-Schüttler

AUSBLICKE

ZUKUNFTSPLANUNG – ZUKUNFTSFORSCHUNG – ZUKUNFTSWISSENSCHAFT
von Reinhold Popp

ZUKUNFTSFORSCHUNG – EIN INTERNATIONALER ÜBERBLICK
von Sebastian Stagl

GEDANKEN ZUR EXTERNEN KOMMUNIKATION IN DER ZUKUNFTSFORSCHUNG
von André Uhl

ES BEWEGT SICH ETWAS
Über Politikberatung, die Rolle der World Futures Studies Federation
und zur internationalen Vernetzung der Zukunftsforschung
Interview mit Erik F. Øverland

ERZÄHLTE ZUKÜNFTE
Zum Potenzial eines semiotischen Zugangs in der Zukunftsforschung von Nele Fischer

EIN PLÄDOYER FÜR MEHR PRAGMATISMUS IN DER ZUKUNFTSFORSCHUNG
von Stefanie Ollenburg

PARTIZIPATIV TRANSFORMATION GESTALTEN
Zur gemeinsamen Rolle von Zukunfts- und Aktionsforschung in der Großen Transformation
von Thomas Malorny

VOM UMGANG MIT ZEIT UND ZUKUNFT
Zeitreisen in der Zukunftsforschung
von Kerstin Cuhls

 

WEITBLICKE

TECHNIKFOLGENABSCHÄTZUNG: ORIENTIERUNGSWISSEN FÜR DIE ZUKUNFT
von Armin Grunwald

ZUKUNFTSFÄHIGE ZIVILISIERUNG?
Nachhaltige Entwicklung als zentrales Themenfeld für Zukunftsforschung im 21. Jahrhundert
von Edgar Göll

VOM METHODENMIX ZUR STRATEGIE
Instrumente der Zukunftsforschung zur Strategieentwicklung in Verbundprojekten
von Annette Biedermann, Carsten Dreher und Andreas Scheel

ZUR INTERDISZIPLINARITÄT
Acht Meinungen aus dem Feld der Zukunftsforschung
von Heike Dietz

ANTIZIPATION ALS GEDANKENEXPERIMENT: SCIENCE FICTION UND ZUKUNFTSFORSCHUNG
von Karlheinz Steinmüller

DESIGN THINKING ALS KREATIV-PARTIZIPATIVE METHODE FÜR ZUKUNFTSFRAGEN
Historische Rückblicke und kritische Einblicke
von Julia Werner

ZUKUNFTSWISSEN, ZUKUNFTSREDE,ZUKUNFTSMUSIK
Futurologie als Kulturwissenschaft
von Stefan Willer

 

AUTORiNNEN

INDEX

Institut Futur
365 Orte_2011_Logo Ausgewählter Ort_ohne Rand_1
iF-Schriftenreihe Sozialwissenschaftliche Zukunftsforschung
Zum aktuellen ZF-Vorlesungsverzeihnis
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen