Cornelia Daheim

  • Gründerin und Inhaberin von Future Impacts Consulting
  • Foresight-Expertin und -Beraterin -  realisiert seit dem Jahr 2000 Foresight-Projekte, z.B. für Kunden wie Aktion Mensch, Alstom, BASF, BBVA, das britische Umweltministerium DEFRA, South Korean Telecom und die britische Kommission für Arbeit und Fähigkeiten (UKCES) oder die Europäischen Kommission und das Europäische Parlament. 
  • Von 2000 bis 2014 war Cornelia Daheim in verschiedenen Positionen für die Z_punkt GmbH The Foresight Company Foresight tätig, davon seit 2008 als geschäftsführende Gesellschafterin. Sie hat das internationale Geschäft der Z_punkt GmbH aufgebaut und eine neue Methodik zur quantitativen Modellierung von Corporate Foresight entwickelt.
  • In ihrem internationalen Forschungsnetzwerk arbeitet Frau Daheim in verschiedenen Funktionen an Zukunftsthemen, u. a. seit 2003 als Gründerin und Vorsitzende des German Node des Millennium Project (das weltgrößte Foresight-NGO, das an Themen des globalen Wandels arbeitet), oder als Präsidentin des Foresight Europe Network. 
  • Ein besonderer Fokus liegt in Themen des gesellschaftlichen Wandels und der Zukunft der Arbeit, sowie methodisch in neueren Foresight-Methoden im Feld von Experiential Foresight. 

Sommersemester 17:

MAZF –Übung (12989): Berufsprakt. Kompetenzentwicklung - Forschungspraxis. Von der Mittelakquise bis zur Ergebnispräsentation

Sommersemester 18:

MAZF – Übung (12992): Berufspraktische Kompetenzentwicklung

Institut Futur
365 Orte_2011_Logo Ausgewählter Ort_ohne Rand_1
iF-Schriftenreihe Sozialwissenschaftliche Zukunftsforschung
Zum aktuellen ZF-Vorlesungsverzeihnis
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen