Roman Peperhove

Peperhove 280x280

Freie Universität Berlin

Leitung Forschungsforum Öffentliche Sicherheit

Roman Peperhove leitet das Forschungsforum Öffentliche Sicherheit in der AG Interdisziplinäre Sicherheitsforschung von Prof. Dr. Lars Gerhold. Herr Peperhove hat in einer Reihe von nationalen und internationalen Forschungsprojekten gearbeitet, von denen viele einen Schwerpunkt auf Zukunftsforschung und Methoden der Zukunftsforschung hatten. Hierzu gehören unter anderem die Forschungsprojekte FESTOS (Foresight of Evolving Security Threats Posed by Emerging Technologies), FORCE (Foresight Coordination for Europe) oder auch ENSURE (Enablement of Urban Citizen Support for Crisis Response). Sein Schwerpunkt ist hierbei stets eine Analyse möglicher zukünftiger Entwicklungen und eine Ableitung von Handlungsoptionen.

Seit 2016 leitet Roman Peperhove das Forschungsforum Öffentliche Sicherheit, dass sich vor allem dem Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in den deutschen Bundestag und die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben widmet. Seine Schwerpunkte sind Wissensmanagement, transdisziplinäre Sicherheitsforschung, Security Foresight und Methoden der Zukunftsforschung.

Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte

  • Interdisziplinäre Sicherheitsforschung

  • Security Foresight

  • Wissensmanagement

  • Kommunikation und Kooperation

  • Methoden der Zukunftsforschung

Peperhove, R., Steinmüller, K., & Dienel, H. L. (2018). Envisioning Uncertain Futures. Springer Fachmedien Wiesbaden.

Gerhold, L. & Peperhove, R. (2017). Sicherheitsforschung 2030. Ergebnisse einer Expertenstudie zur Zukunft der Sicherheitsforschung. Zeitschrift für Zukunftsforschung (1).

Peperhove, R., Schuchardt, A., & Gerhold, L. Szenarien zur Krisenbewältigung durch zivile Helfende–Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren. Schriftenreihe Sicherheit des Forschungsforum Öffentliche Sicherheit, 51

Gerhold, L., Peperhove, R. & Jäckel, H. (2016). Sicherheit studieren. Studienangebote in Deutschland 2.0. Schriftenreihe Sicherheit (20).

Peperhove, R. (2015). Szenarien in der Sicherheitsforschung ‐ Identifikation von Helferpotentialen bei Großschadenslagen. In L. Gerhold, H. Jäckel, J. Schiller & S. Steiger (Hrsg.), Ergebnisse interdisziplinärer Risiko- und Sicherheitsforschung. Eine Zwischenbilanz des Forschungsforum Öffentliche Sicherheit (S. 57–71).

Peperhove, R. (2015). WHAT’S TO BE DONE WITH IT? Dealing with scenarios in security (research) Futures Studies Tackling Wicked Problems: Where Futures Research, Education and Action Meet. 11. Juni.

Peperhove, R. & Bernasconi, T. (2015). Operative Qualität. In L. Gerhold, D. Holtmannspötter, C. Neuhaus, E. Schüll, B. Schulz-Montag, K. Steinmüller & A. Zweck (Hrsg.), Standards und Gütekriterien der Zukunftsforschung. Ein Handbuch für Wissenschaft und Praxis. Wiesbaden: Springer VS.

Peperhove, R. (2013). Gegenwärtige und zukünftige terroristische Bedrohungsszenarien als Herausforderungen für Sicherheitsbehörden und Forschung Abschlusstagung des Projekts „Technische Prävention von Low-Cost-Terrorismus“ (LoCo). 15. Oktober. Hamburg (Vortrag).

Peperhove, R. & Luoto, L. (2013). Reflecting and discussing criteria for assessing the scientific quality in foresight studies European IFA Academic Seminar. Participatory Foresight for Smarter Futures – From Design to Impact. 16. September. Zürich, Schweiz (Vortrag).

Institut Futur
365 Orte_2011_Logo Ausgewählter Ort_ohne Rand_1
iF-Schriftenreihe Sozialwissenschaftliche Zukunftsforschung
Zum aktuellen ZF-Vorlesungsverzeihnis
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen