Springe direkt zu Inhalt

Dr. Edgar Göll

Edgar Göll

Institut für Zukunftsforschung und Technikfolgenbewertung (IZT)

Akademischer Werdegang

Werkzeugmacher, 2. Bildungsweg, Studium der Soziologie, Verwaltungs- und Sozialwissenschaften in Bielefeld, Madison/USA, Speyer, Kennedy-Institut der FU Berlin und Göttingen (Promotion)

Derzeitige Tätigkeit

Mitarbeiter am IZT Berlin (1995-2007, und seit 2010)

Arbeitserfahrungen (Auswahl)

Forschungsaufenthalte: US-Kongress, Österreich. Institut für N.E. (Wien 2002), FH Salzburg (2004), diverse Lehraufträge, Berater im Center for Future Studies im Thinktank Cabinet Decision and Support Center, Kairo (2007-2009)

Arbeitsschwerpunkte

Nachhaltige Entwicklung auf nationaler und lokaler Ebene, Methoden und Konzepte der Zukunftsforschung, politische Entscheidungsprozesse und Governance

Einsatzfeld Gesellschaft: Gesellschaftlicher Wandel und Transformation

Seminar | Modul 6: Einsatzfelder der Zukunftsforschung(Sommersemester)

„Gesellschaft“ ist die strukturierte Verbindung von Menschen durch alle Formen von Kommunikation und Interaktion, von Strukturierung und Wandel, also als vielfältiges System menschlichen Zusammenlebens. In einem umfassenden Sinne wird dies meist bezogen auf eine national gefasste Gesamtgesellschaft oder auch auf die Weltgesellschaft. Als Anwendungsfeld von Zukunftsforschung stellt die Gesellschaft dabei ein besonders komplexes und vielschichtiges Arbeitsfeld dar. So ist der soziale Raum letztendlich die Ebene, in die soziale, politische, technologische sowie wirtschaftliche Innovationen überführt werden müssen, um weitreichende Transformationsprozesse zu bewirken.

Hier setzen verschiedene soziologische Makrotheorien oder Mikrotheorien an, mit denen in unterschiedlichen Weisen, Fokussierungen und Argumentationen die Entstehung, Wesensmerkmale sowie der Wandel von Gesellschaften beschrieben und erklärt werden (sollen). Gegenstand des Seminars sind aktuelle Gesellschaftsanalysen und -modelle, welche Transformationsprozesse thematisieren und spezifische gesellschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten skizzieren sowie Überlegungen zu sozialen Innovationen. Die theoretischen Überlegungen werden im Seminar vertieft aufbereitet und diskutiert.

Einsatzfeld Gesellschaft: Transformation

Übung | Modul 6: Einsatzfelder der Zukunftsforschung (Wintersemester) 

In der Übung werden die Fragestellung und Thematik aus dem Sommersemester aufgegriffen und entsprechend der von den Studierenden selbstgewählten Prioritäten vertieft: Wie also wandeln sich unsere komplexen und dynamischen Gesellschaften und inwiefern und wie können sie gesteuert werden – zumal angesichts der immensen existenziellen Herausforderungen? Das Leitbild „Nachhaltige Entwicklung“ soll dabei im Fokus stehen im Sinne eines planetaren und universellen Zielhorizonts zum Zweck der Sicherung der Überlebensfähigkeit der menschlichen Zivilisation. Dabei wird Bezug genommen auf Gesellschaftsanalysen und Konzepte wie Pfadabhängigkeit/ Pfadwechsel, soziale Innovation und Transformationsansätze und systemalternative, zukunftsbezogene Modelle wie Postwachstum bzw. Postkapitalismus – und diese werden kritisch reflektiert. Im Zuge der Übung wird der Fokus daraufgelegt, exemplarische, besonders interessante und interessierende Konzepte, Ansätze und Initiativen zu berücksichtigen, sowie Theorie und Praxis zusammen zu denken. Die Studierenden wählen zu Beginn der ÜBUNG – am besten bereits im Vorfeld der ersten Präsenzveranstaltung – ihre jeweilige Priorität aus, und dies wird dann eingangs für das weitere Vorgehen besprochen und vereinbart.

Publikationen (Auswahl):

E. Göll (2009): Zukunftsforschung und -gestaltung. Anmerkungen aus interkultureller Perspektive. In: Popp & Schüll (Hg.): Zukunftsforschung und Zukunftsgestaltung. Berlin: Springer Vlg., S.343-355

E. Göll & C. Henseling (2007): Mobilisierung von Umweltengagement. Wie Unterstützungsmöglichkeiten für Umwelt und Naturschutz erschlossen werden können. Frankfurt/M.: Peter Lang Vlg.

E. Göll (2007): Zukunftsfähiger Lebensstil – zum Glück. In: S. Fiedler et al. (Hg.): Die Lifestyle-Falle. Der Klimawandel als Chance für ein neues Lebensgefühl, Berlin: Rhombos Vlg., S.15-32

E. Göll & S. Thio (2004): Nachhaltigkeitspolitik in EU-Staaten. Baden-Baden: NOMOS Vlg.

Institut Futur
365 Orte_2011_Logo Ausgewählter Ort_ohne Rand_1
iF-Schriftenreihe Sozialwissenschaftliche Zukunftsforschung
Zum aktuellen ZF-Vorlesungsverzeihnis
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen