Univ.-Prof. Dr. Gerhard de Haan

Gerd-de-Haan

Institut Futur

Leitung Institut Futur

Adresse
Fabeckstraße 37
14195 Berlin
Fax
+49-(0)30-838-75494

Sprechstunde

Aktuelle Sprechstundentermine finden Sie hier.

Bitte melden Sie sich immer telefonisch oder per E-Mail an.


Zur Person

Gerhard de Haan studierte Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie an der Freien Universität Berlin. Er promovierte über das Thema „Natur und Bildung“ und habilitierte sich über „Die Zeit in der Pädagogik“. Nach einer Gastprofessur in Neubrandenburg (MV) ist er seit 1991 Professor an der Freien Universität Berlin. Die Denomination seiner Professor lautet seit 2011: Professor für Zukunfts- und Bildungsforschung. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Zukunftsforschung, Wissensgesellschaft, Innovationsforschung und nachhaltige Entwicklung. Sein Interesse gilt derzeit primär zwei Fragen. Wie muss sich eine Gesellschaft heute positionieren, um als Wissensgesellschaft zukunftsfähig zu sein? Wie ist Zukunftsforschung möglich?

Seit über 20 Jahren ist Prof. de Haan in der Bildungsforschung aktiv und führte zahlreiche umfängliche Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch. Er ist u.a. Vorsitzender des Deutschen Nationalkomitees der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005–2014), Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung und arbeitet in zahlreichen nationalen wie internationalen Gremien mit. Er ist Gutachter für Stiftungen, Ministerien und Forschungseinrichtungen, u.a. für den Fonds National de la Recherche Luxembourg als Rapporteur.

Die Zahl der Veröffentlichungen beläuft sich inzwischen auf über 300, darunter sind Themen wie  „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, „Wissensgesellschaft“, „Risikoforschung“, „Kulturgeschichte“, „Bildung und Zukunft“.

Eine Kurzvita von Prof. de Haan können Sie über den nachfolgenden Link runterladen. [LINK]

Ein Foto von Prof. de Haan können Sie über den nachfolgenden Link runterladen. [LINK]

Vita

seit 2011: Professor für Zukunfts- und Bildungsforschung an der Freien Universität Berlin

seit 2010: Wissenschaftlicher Leiter des neu eingerichteten Masterstudiengangs Zukunftsforschung

seit 2007: Gutachter im Fonds National de la Recherche Luxembourg for Labour market, educational requirements and social protection

seit 2007: Mitgleid der Kommission zur Verleihung des Ernst-Reuter-Preises

seit 2000: Leiter des Instituts für Erziehungswissenschaftliche Zukunftsforschung an der Freien Universität

seit 1991: Professor an der Freien Universität Berlin

1989: Habilitation an der Freien Universität Berlin. Venia legendi für Erziehungswissenschaft. Thema der Habilitationsschrift: “Über den Umgang mit Zeit im pädagogischen Diskurs”

1984 bis 1990: Hochschulassistent für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Freien Universität Berlin

1984: Promotion zum Dr. phil. an der Freien Universität Berlin. Thema der Dissertation: “Natur und Bildung” (“summa cum laude”)

1978 bis 1983: Wissenschaftlicher Assistent für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik an der Freien Universität Berlin bei Prof. Dr. D. Lenzen

1977: Diplom in Erziehungswissenschaft (Dipl. Päd.) (“mit Auszeichnung”)

1972 bis 1977: Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie (und Mathematik 1972 bis 1974) an der Freien Universität Berlin

Sommersemester 2015


Wintersemester 2014/15

Sommersemester 2014

12116 SEMINAR
Selbstkonzept - Seminar IV (Gerhard de Haan)
Zeit: Mo 12:00-14:00 (Erster Termin: 14.04.2014)
Ort: KL 24/222 (Habelschwerdter Allee 45)


C - DoktorandInnencolloquium: Bibliothek des Institut Futur, Arnimalle 9, jeweils 16 - 18 Uhr

      05.05., 19.05., 26.05., 16.06., 30.06., 14.07.

Letzte Publikationen

2015

Fischbach, R., Kolleck, N. & Haan, G. de (Hrsg.) (2015). Auf dem Weg zu nachhaltigen Bildungslandschaften. Lokale Netzwerke erforschen und gestalten. Wiesbaden: Springer VS 


2014

Huck, J., Fischbach, R. & Haan, G. de (2014). Perspektiven außerschulischer MINT-Bildung. In: Ulrich Witte (Hrsg.). Nachhaltigkeit gestalten. Trends und Entwicklungen in der Umweltkommunikation. Oekom Verlag.

Haan, G. de; Erben, F. (2014). Nachhaltigkeit und politische Bildung. Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), 31-32, S. 21-27.

Haan, G. de (2014). Zukünfte institutionalisierter Bildung. In M. Schneider & M. Pries (Hrsg.), Bildungsräume in Bewegung. Perspektiven aus Wissenschaft, Wirtschaft und Praxis (S. 19-33). Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co.

Haan, G. de (2014). „Alternativen haben es schwer“ (Interview). In: enorm Magazin. Wirtschaft für den Menschen. Ausgabe 01 Februar/März, S. 91. Hamburg: Social Publish Verlag.

Haan, G. de (2014). Nach der Dekade. Konturen eines Weltaktionsprogramms zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. In: Umweltdachverband GmbH (Hrsg.), Krisen und Transformationsszenarios. Bildung für nachhaltige Entwicklung Jahrbuch 2014 (S. 156-165). Wien: Forum Umweltbildung.

 

2013

Wolf, I.; de Haan, G. (2013). Der simulierte Kunde – Computerbasierte Marktanalyse am Beispiel von Elektromobilität. In J. Gausemeier (Hrsg.), Vorausschau und Technologieplanung (S. 279-300), Heinz Nixdorf Institut: Universität Paderborn.

de Haan, G. (Hrsg.) (2013): Handreichung "Nachhaltige Schülerfirmen - Gründen - Umsetzen - Gestalten", Berlin


2012

Kolleck, N.; de Haan, G.; Fischbach, R. (2012): Qualitätssicherung in der Bildung für nachhaltige Entwicklung: Netzwerke, Kommunen und Qualitätsentwicklung im Kontext der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung". In: Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.): Bildung für nachhaltige Entwicklung. Beiträge der Bildungsforschung, Berlin.

Alle Publikationen hier

Institut Futur
365 Orte_2011_Logo Ausgewählter Ort_ohne Rand_1
iF-Schriftenreihe Sozialwissenschaftliche Zukunftsforschung
Zum aktuellen ZF-Vorlesungsverzeihnis
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen