Springe direkt zu Inhalt

Dr. Johannes Bohn

jbohn_Foto2

Klinisch-Psychologische Intervention

Wissenschaftlicher Mitarbeiter & Praktikumskoordinator

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum J 26/24
14195 Berlin
E-Mail
johannes.bohn(at)fu-berlin.de
  • 2021: Promotion an der Freien Universität Berlin

    • On the Consistency and Specificity of Patterns of Attachment in Emerging Adulthood

  • 2011 - 2014: Master of Science Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der Freien Universität Berlin

  • Titel der Masterarbeit: „On the Differences between Bayesian and Maximum Likelihood Estimation on Multiple Indicator CTC(M-1)-Models – A Simulation Study

  • 2010 - 2011: Bachelorstudium der Philosophie und Geschichte an der Freien Universität Berlin

  • 2007 - 2010: Bachelor of Science Psychologie an der Freien Universität Berlin

      • Titel der Bachelorarbeit: „Der Einfluss von Persönlichkeitseigenschaften auf das Erleben von induziertem Ärger in einer Theatersituation“


Universitäre Gremien

  • Seit 2021: stellvertretendes Mitglied im Beirat Qualitätssicherung für Studium und Lehre
  • Seit 2020: Stellvertretendes Mitglied des Fachbereichsrates
  • 2019 - 2021: Mitglied der AG Direktstudium zur Überarbeitung des Bachelorstudienganges Psychologie und zur Einführung des Masterstudienganges Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie
  • 2015 - 2019: Mitglied in der Ausbildungskommission des Wissenschaftsbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie der FU Berlin

  • 2015 - 2019: Mitglied im Prüfungsausschuss des Bachelorstudienganges Psychologie der FU Berlin

  • 2009 - 2011: Mitarbeit in der studentischen Arbeitsgruppe zur Revision des Bachelorstudienganges


Akademischer Werdegang

Seit März 2022: Praktikumskoordinator 

Freie Universität Berlin, Praktikumskoordinator des Masterstudiengangs Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie

2017 - 2022: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Freie Universität Berlin - Arbeitsbereich Klinisch-Psychologische Intervention, Projekt "Onlinetherapie bei Depression"


2015 - 2021: Promotionsstudent

zum Thema „On the stability and specificity of patterns of attachment in emerging adulthood“ (Betreuer: Prof. Michael Eid)


2014 - 2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Freie Universität Berlin, Erziehungswissenschaft und Psychologie - Arbeitsbereich Methoden und Evaluation

DFG-Projekt „Weiterentwicklung von Modellen der multimethodalen Veränderungsmessung und deren Anwendung in der Wohlbefindensforschung“


2010 - 2013: Tätigkeit als studentische Hilfskraft

Freie Universität Berlin, Projekt „Ästhetische Modulation affektiver Valenz“ sowie Projekt „Being Moved“ im Cluster „Languages of Emotion“

Aktuelle Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem Vorlesungsverzeichnis.

Praktikumskoordinator für die Module „Berufsqualifizierende Tätigkeit III – ambulanter Teil“ und „Berufsqualifizierende Tätigkeit III – stationärer Teil“ im Masterstudiengange Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie

SoSe 2022

126140 - 126145 Praxisübung in klinischer Psychologie C: Dozierendenkarussell Kinder und Jugend

WiSe 2021/22

125212 Klinische Psychologie - Störungslehre: Psychische Störungen des Kindes- und Jugendalters

WiSe 2019/20

125072 Wissenschaftstheorie und Geschichte der Psychologie

125074 Wissenschaftstheorie und Geschichte der Psychologie

SoSe 2019

‚New Media‘ in Clinical Psychology and Psychotherapy (Kurs an den Universitäten Thessaloniki und Kreta)

WiSe 2018/19

125074 Wissenschaftstheorie

SoSe 2018

125075 Wissenschaftstheorie II

WiSe 2017/18

12502 Wissenschaftstheorie

12505 Wissenschaftstheorie

WiSe 2016/17

12506 Wissenschaftstheorie

SoSe 2016

12524 Wissenschaftstheorie

WiSe 2015/16

12503 Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie (Ü)

12506 Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie (Ü)

WiSe 2014/15

12503 Wissenschaftstheorie

12506 Wissenschaftstheorie

WiSe 2013/14

12503 Wissenschaftstheorie

12506 Wissenschaftstheorie

SoSe 2013

12508 Wissenschaftstheorie

12509 Wissenschaftstheorie

 

Forschungsschwerpunkte


  • Anwendung von Strukturgleichungsmodellen für Multitrait-Multimethod-Daten, auch für mehrere Messzeitpunkte
  • Bindung im jungen Erwachsenenalter
  • Onlinetherapie
  • Abwehr

Veröffentlichungen in Fachzeitschriften mit Peer-Review


2023

Bohn, J., Holtmann, J., Luhmann, M., Koch, T., & Eid, M. (2023). Consistency and Specificity of Attachments to Parents, Friends, and Romantic Partners in Emerging Adulthood. Emerging Adulthood, 11(1), 58–73. https://doi.org/10.1177/21676968221081275

2022

Kuester, A., Schumacher, S., Niemeyer, H., Engel, S., Spies, J., Weiß, D., …, Burchert, S., …, Bohn, J., … & Knaevelsrud, C. (2022). Attentional bias in German Armed Forces veterans with and without posttraumatic stress symptoms–An eye-tracking investigation and group comparison. Journal of Behavior Therapy and Experimental Psychiatry, 76, 101726. https://doi.org/10.1016/j.jbtep.2022.101726

2021

Bohn, J., Holtmann, J., Ulitzsch, E., Koch, T., Luhmann, M., & Eid, M. (2021) Analyzing Stability and Change in Dyadic Attachment: The Multi-Rater Latent State-Trait Model With Autoregressive Effects. Frontiers in Psychology, 12, 604526. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2021.604526

Heinrich, M., Geiser, C., Zagorscak, P., Burns, G. L., Bohn, J., Becker, S. P., ... & Knaevelsrud, C. (2021). On the Meaning of the “P Factor” in Symmetrical Bifactor Models of Psychopathology: Recommendations for Future Research From the Bifactor-(S-1) Perspective. Assessment, online first, https://doi.org/10.1177/10731911211060298 [Corresponding Pre-Print: Heinrich, M., Geiser, C., Zagorscak, P., Burns, G. L., Bohn, J., Becker, S. P., Eid, M., Beauchaine, T. P., & Knaevelsrud, C. (2020). On the Meaning of the General Factor of Psychopathology (“P-Factor”) in Symmetrical Bifactor Models. Preprint: https://doi.org/10.31234/osf.io/syj9k]

Kampe, L., Bohn, J., Remmers, C., & Hörz-Sagstetter, S. (2021) It’s Not That Great Anymore: The Central Role of Defense Mechanisms in Grandiose and Vulnerable Narcissism. Frontiers in Psychiatry, 12, 661948. https://doi.org/10.3389/fpsyt.2021.661948

2020

Bohn, J., Holtmann, J., Luhmann, M., Koch, T., & Eid, M. (2020). Attachment to Parents and Well-Being After High School Graduation: A Study Using Self- and Parent Ratings. Journal of Happiness Studies, 21(7), 2493-2525. https://doi.org/10.1007/s10902-019-00190-y

Holtmann, J., Koch, T., Bohn, J., & Eid, M. (2020). Multimethod Assessement of Time-Stable and Time-Variable Interindividual Differences: Introduction of a New Multitrait-Multimethod Latent State-Trait IRT Model.European Journal of Psychological Assessment, 36 (6), 1- 20.DOI: 10.1027/1015-5759/a000577

2019

Zagorscak, P., Bohn, J., Heinrich, M., Kampisiou, C., & Knaevelsrud, C. (2019). Nur auf Einladung? Wie die Rekrutierungsstrategie beeinflusst, wer online behandelt wird. Verhaltenstherapie, 29(3), 196-204. https://doi.org/10.1159/000502018

Zagorscak, P., Heinrich, M., Bohn, J., Stein, J., & Knaevelsrud, C. (2019). How individuals change during internet-based interventions for depression: A randomized controlled trial comparing standardized and individualized feedback. Brain and Behavior, 10(1), e01484. https://doi.org/10.1002/brb3.1484

2018

Koch, T., Holtmann, J., Bohn, J. & Eid, M. (2018). Explaining general and specific factors in longitudinal, multimethod, and bi-factor models: Some caveats and recommendations. Psychological Methods, 23(3), 505–523. https://doi.org/10.1037/met0000146

2017

Holtmann, J., Koch, T., Bohn, J., & Eid, M. (2017). Bayesian analysis of longitudinal multitrait-multimethod data with ordinal response variables. British Journal of Mathematical and Statistical Psychology, 70(1)42-80. https://doi.org/10.1111/bmsp.12081

2016

Luhmann, M., Bohn, J., Holtmann, J., Koch, T., & Eid, M. (2016). I'm lonely, can't you tell? Convergent validity of self- and informant ratings of loneliness. Journal of Research in Personality, 61, 50-60. https://doi.org/10.1016/j.jrp.2016.02.002

Buchbeiträge


Niemeyer, H., Bohn, J., Magraf, J. & Knaevelsrud, C. (2020). Does education affect mental health, wellbeing and perceived control? An explorative population-representative longitudinal study. In Brohm-Badry, M., Peifer, C., Greve, J., M., Berend, B. (Hrsg.), Zusammen wachsen - Förderung der positiv-psychologischen Entwicklung von Individuum, Organisation und Gesellschaft, Kap. III, S. 187-201. Lengerich: DGPPF.

Koch, T., Holtmann, J., Bohn, J., & Eid, M. (2017). Multitrait-multimethod-analysis. In V. Zeigler-Hill & T. Shakelford (Eds.), Encyclopedia of personality and individual differences. Springer.