Gesundheitsmonitoring und Risikokonstellationen für Versetzung in den vorzeitigen Ruhestand im Polizeidienst

 

Gesundheitsmonitoring und Interventionen zur Gesundheitsförderung bei der Berliner Polizei

  • Laufzeit: April 2015 bis Dezember 2018
  • Projektleitung: Prof. Dr. Dieter Kleiber und Prof. Dr. Babette Renneberg
  • Wissenschaftliche Mitarbeitende: M.Sc. Andreas Santa Maria, M.Sc. Stephanie Georg und M.Sc. Christine Wolter

Hintergrund

2013 wurde in einem Kooperationsprojekt der Berliner Polizei mit den Arbeitsbereichen Public Health: Prävention und psychosoziale Gesundheitsforschung (Leitung: Prof. Dr. Kleiber) und Klinische Psychologie und Psychotherapie (Leitung: Prof. Dr. Renneberg) ein Gesundheitsmonitoring in einer Berliner Direktion durchgeführt. Erfasst wurden die aktuellen Arbeitsbedingungen, der Gesundheitszustand, das Gesundheitsverhalten und die Gesundheitsrisiken der MitarbeiterInnen sowie Zusammenhänge mit Fehlbeanspruchungsfolgen. Zusätzlich wurden subjektive Determinanten der vorzeitigen Versetzung in den Ruhestand aus Sicht der Polizeivollzugsbeamten und der Vorgesetzten ermittelt. Ziel dieser Analysen war es, mögliche Ansatzpunkte zur Reduktion von arbeitsbedingten Fehlbelastungen zu identifizieren, um zielgruppenspezifische Präventionsmaßnahmen ableiten zu können und somit zur Verringerung von gesundheitsbedingten und motivationalen Leistungseinschränkungen und frühzeitigen Versetzungen in den Ruhestand beizutragen.

In dem Fortsetzungsprojekt "Gesundheitsmonitoring und Interventionen zur Gesundheitsförderung bei der Berliner Polizei" wurde das Gesundheitsmonitoring ausgeweitet und in einer weiteren Direktion durchgeführt (Gesundheitsmonitoring 2016). Aus den Ergebnissen des Gesundheitsmonitorings 2013 wurde spezifischer Interventionensbedarf für Polizeivollzugsbeamte und Führungskräfte abgeleitet. Die Entwicklung, Durchführung und Evaluation der Interventionen waren ein weiterer Teil des Fortsetzungsprojekts. In Folge wurde das Gesundheitsmonitoring von 2013 in der betreffenden Berliner Polizeidirektion wiederholt (Gesundheitsmonitoring 2017).

Publikationen:

Bei Fragen, Anregungen, Wünschen oder Kommentaren schicken Sie bitte eine Email an a.santamaria[at]fu-berlin.de, st.georg[at]fu-berlin.de oder christine.wolter[at]fu-berlin.de.

  • Ehemalige Mitarbeiterinnen: Franziska Wörfel (Wissenschaftliche Mitarbeiterin), Sinha Engel, Julia Thiele und Mara-Lena Cibis (Studentische Mitarbeiterinnen).