Einführung in die Theorie und praktische Anwendung der Latent Class Analyse

(S 12726)

TypHauptseminar
Dozent/inUniv.-Prof. Dr. Michael Eid
RaumRost-/ Silberlaube, Habelschwerdter Allee 45, K 23/21 und KL 23/221
Zeit

Freitag, 08.06.2007 (K 23/21) und Samstag 09.06.2007 (KL 23/221)

Typologische Ansätze sind in der Psychologie weit verbreitet und erleben eine Renaissance. Typologische Ansätze berücksichtigen, dass sich Individuen in qualitativer Weise unterscheiden können und sich nicht einfach auf einer Dimension anordnen lassen. Die Latent-Class-Analyse ist ein Verfahren zur Typenanalyse, dass die Meßfehlerbehaftetheit psychologischer Messungen berücksichtigt und eine statistische Überprüfung verschiedener Typenmodelle erlaubt. Anhand von Fragestellungen und realen Daten aus der Gesundheitspsychologie (Risikoverhaltenstypen) und der kulturvergleichenden Emotionsforschung (Emotionsnormen im internationalen Vergleich) wird eine Einführung in die theoretischen Grundlagen der Latent-Class-Analyse gegeben. Darüber hinaus lernen Studierende entsprechende Computerprogramme anzuwenden und werden in die Lage versetzt, eigenständige Analysen durchzuführen und zu interpretieren. Aufgrund der verfügbaren Computerarbeitsplätze muss die Teilnehmerzahl auf 24 beschränkt werden. Anmeldung in der Abteilung Methodenlehre.