Springe direkt zu Inhalt

Smart E-Moms

Inhalt und Ablauf der Studie

In unserer Studie wollen wir überprüfen, ob die App Frauen mit niedergeschlagener oder trauriger Stimmung nach der Geburt unterstützen kann. Dafür vergleichen wir Frauen, die die App nutzen (Interventionsgruppe) mit Frauen, die die App nicht nutzen (Kontrollgruppe). Wenn Sie einwilligen, an der Studie teilzunehmen, werden Sie zufällig einer der beiden Gruppen zugeteilt.

Interventionsgruppe: Frauen in der Interventionsgruppe erhalten in der App Zugang zu einem Programm mit 10 Einheiten, das zeitlich flexibel, über die Dauer von etwa 6 Wochen bearbeitet werden kann. Außerdem finden sich im Programm Informationen zu vielen relevanten Themen rund um das Muttersein und Übungen, die beim Umgang mit Herausforderungen im Alltag unterstützen können. Die Nutzung des Programms wird durch Psychologinnen begleitet. Außerdem werden Sie zu verschiedenen Zeitpunkten gebeten, innerhalb der App Fragen zu beantworten. Ihre Antworten helfen uns dabei, die App weiterzuentwickeln und ihre Wirksamkeit zu überprüfen.

Kontrollgruppe: Frauen in der Kontrollgruppe erhalten keinen Zugang zum Programm. Alle anderen Angebote des Versorgungssystems können wie gewohnt genutzt werden. Auch die Frauen in der Kontrollgruppe möchten wir über den gesamten Zeitraum begleiten und sie werden zu verschiedenen Zeitpunkten gebeten, innerhalb der App Fragen zu beantworten.

Ist Smart-e-Moms für mich geeignet?

Smart-e-Moms kann Ihnen helfen, wenn Sie über 18 Jahre alt sind, Ihr Baby innerhalb der letzten 6 Monate geboren worden ist und Sie eine Vielzahl der folgenden Fragen mit manchmal oder oft beantworten. Sie sollten sich außerdem derzeit nicht in einer Psychotherapie mit regelmäßigen Terminen befinden.

Wie kann ich an der Smart E-Moms Studie teilnehmen?

Die Smart-e-Moms App können Sie unter folgendem Link im Google Playstore oder im Applestore herunterladen. Im Anschluss können Sie sich dort mit Usernamen und einem Passwort registrieren. In der App finden Sie genaue Informationen zur Studie und eine kleine Anzahl von Vorabfragen, mit denen wir feststellen, ob das Programm tatsächlich für Sie geeignet ist.

Konsortialpartner

Die Studie wird von der Freien Universität Berlin, dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und der AOK Nordost durchgeführt.


Ansprechpartnerinnen:

Technische Fragen

Jessica Wabiszczewicz

direct@psychologie.fu-berlin.de

Inhaltliche Fragen

Daria Dähn

smart-e-moms@psychologie.fu-berlin.de