Dr. Claudia Crayen

ccrayen

Arbeitsbereich Methoden und Evaluation

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Adresse
Habelschwerdter Allee 45
Raum JK 27/209
14195 Berlin
Fax
+49 30 838-55629

Sprechstunde

Die Sprechstunde findet während der Vorlesungszeit des Wintersemesters 2019/20 Montags von 11 bis 12 Uhr statt.

 

Claudia Crayen

Diplom-Psychologin

 

Curriculum Vitae

 

 07/2015

Promotion zum Dr. phil. am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Freie Universität Berlin

seit 07/2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Freie Universität Berlin

05/2008

Diplom in Psychologie, Freie Universität Berlin 

2007 – 2008

Studentische Mitarbeiterin am Arbeitsbereich Methoden and Evaluation, Freie Universität Berlin 

2004 – 2007

Studentische Mitarbeiterin im Bereich Psychologie der Lebensspanne, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung Berlin

2002 – 2008

Studium der Psychologie, Freie Universität Berlin

2001

Abitur, Kieler Gelehrtenschule

 

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/19:

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2019:

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/19:

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018:

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/2018:

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017:

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2016/2017:

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016:

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2015/2016:

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2015:

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2014/2015:

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2014:

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2013:

 

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2012/2013:

 

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2011/2012:

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2011:

 

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2010/2011:

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2010:

 

Lehrveranstaltung im Wintersemester 2009/2010:

 

Lehrveranstaltung im Sommersemester 2009:

 

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2008/2009:

  • Structural Equation Modelling
  • Multitrait-Multimethod-Analysis
  • Mood and emotion regulation
Zeitschriftenartikel
  1. Brand A, Gao L, Hamann A, Crayen C, Brand H, Squier SM, et al. Medical Graphic Narratives to Improve Patient Comprehension and Periprocedural Anxiety Before Coronary Angiography and Percutaneous Coronary Intervention: A Randomized Trial. Ann Intern Med. [Epub ahead of print 9 April 2019]170:579–581. doi: 10.7326/M18-2976
  2. Arndt, C., Lischetzke, T., Crayen, C., & Eid, M. (2018). The assessment of emotional clarity via response times to emotion items: shedding light on the response process and its relation to emotion regulation strategies. Cognition and Emotion32(3), 530-548.
  3. Zander, L.*, Brouwer, J.*, Jansen, E., Crayen, C., & Hannover, B. (2018).
    Academic self-efficacy, growth mindsets, and university students'
    integration in academic and social support networks. Learning and Individual
    Differences, 62, 98-107. https://doi.org/10.1016/j.lindif.2018.01.012
  4. Crayen, C., Eid, M., Lischetzke, T., & Vermunt, J. (2017). A continuous-time mixture latent state-trait Markov model for experience sampling data: Application and evaluation. European Journal of Psychological Assessment, 33(4), 296-311.
  5. Kutscher, T., Crayen, C., & Eid, M. (2017). Mixed IRT model to assess the scale usage in the measurement of job satisfaction. Frontiers in Psychology, 7: 1998.
  6. Alkan-Härtwig, E., Crayen, C., Heuser, I., & Eid, M. (2014). It’s in the mix: Psychological distress differs between combinations of alexithymic facets. Frontiers in Psychology, 15, 1259.
  7. Crayen, C., Eid, M., Lischetzke, T., Courvoisier, D. S., & Vermunt, J. K. (2012). Exploring Dynamics in mood regulation - Mixture latent Markov modeling of ambulatory assessment data. Psychosomatic Medicine, 74, 366-376.
  8. Lischetzke, T., Pfeifer, H., Crayen, C., & Eid, M. (2012). Motivation to regulate mood as a mediator between state extraversion and pleasant-unpleasant mood. Journal of Research in Personality, 46, 414-422.
  9. Crayen, C., Geiser, C., Scheithauer, H., & Eid, M. (2011). Evaluating Interventions with Multimethod Data: A Structural Equation Modeling Approach. Structural Equation Modeling, 18, 497-524.

Buchkapitel

  1. Luhmann, M., Crayen, C., & Eid, M.(2010). Entwicklung der Sorgen um die wirtschaftliche Situation in Ost- und Westdeutschland seit der Wiedervereinigung. In P. Krause, & I. Ostner (Hrsg.), Leben in Ost- und Westdeutschland - Eine sozialwissenschaftliche Bilanz der deutschen Einheit 1990-2010. Frankfurt: Campus Verlag.

Diplomarbeit

  1. Crayen, C. (2008). Eine Monte-Carlo Simulationsstudie zur Anwendbarkeit von Strukturgleichungsmodellen für Multitrait-Multimethod-Multioccasion Daten. Unveröffentlichte Diplomarbeit im Studiengang Psychologie, Freie Universität Berlin.

Präsentationen

  1. Crayen, C., Lischetzke, T., Eid, M., & Vermunt, J. K. (2015, September): Performanz von Markov-Modellen mit kontinuierlichen Zeitintervallen. Vortrag auf der 12. Tagung der Fachgruppe Methoden & Evaluation der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Jena.
  2. Crayen, C., Lischetzke, T., Eid, M., & Vermunt, J. K. (2012, September): Variierende Zeitintervalle in latenten Markov Modellen. Vortrag auf dem 48. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bielefeld.
  3. Crayen, C., Lischetzke, T., Eid, M., & Vermunt, J. K. (2011, September): Assessing mood regulation competencies indirectly. Vortrag im Symposium „Instruments for the assessment of positive psychology traits“ auf der 11ten European Conference on Psychological Assessment, Riga.
  4. Crayen, C., Podwalski, P. & Lischetzke, T. (2010, September). Affektive Klarheit beeinflusst retrospektive Urteile des Emotionserlebens. Vortrag auf dem 47. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie, Bremen, Germany.
  5. Crayen, C. (2009, September). Strukturgleichungsmodelle für multimethodale Evaluationsdaten. Vortrag auf der 9. Tagung der Fachgruppe Methoden und Evaluation, Bielefeld, Germany.
  6. Crayen, C. (2008, July). Performance of structural equation models for multitrait-multimethod-multioccasion data: A Monte Carlo investigation. Presentation at the XXIX. International Congress of Psychology, Berlin, Germany.