Springe direkt zu Inhalt

Das Metavorhaben SchuGeK lädt zur Teilnahme am digitalen Forum im Rahmen der BMBF-Bildungsforschungstagung am 17.03.23 von 10-12 Uhr ein

News vom 07.03.2023

Im Rahmen der Bifo-Woche zur BMBF-Bildungsforschungstagung veranstaltet das Metavorhaben SchuGeK am 17.03.2023 von 10-12 Uhr ein digitales Forum zum Thema „Wie werden Schulen zu Schutz- und Kompetenzorten und wie können sie dabei unterstützt werden?“.

Forenleitung: Prof. Dr. Ulrike Urban-Stahl

Moderation: Beate Proll (LI Hamburg) und Prof. Dr. Ulrike Urban-Stahl

Sie können hier dem Meeting beitreten


In einem einführenden Vortrag geht Prof. Dr. Heinz Kindler (Deutsches Jugendinstitut, DJI) den Zusammenhängen von Viktimisierung und Bildungserfolg nach und zeigt auf, dass Schutzkonzepte einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung des Bildungsauftrags leisten. Anschließend stellen Sabeth Eppinger (DJI), Regine Derr (DJI) und Felicia Grieser (Hochschule Hannover) Erkenntnisse aus dem FoSeGe-Verbundprojekt SchuLae – Entwicklung und Wirkung von Schutzkonzepten in Schulen im Längsschnitt vor. Angela Marquardt vom Betroffenenrat bei der Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) und Tonja Brinks (Baden-Württemberg), Berichterstatterin der Kultusministerkonferenz für Fragen der ''Gewalt in der Schule“, bringen ihre Perspektiven aus der Zusammenarbeit mit Schulen und der Lehrkräftefortbildung ein.
Gemeinsam mit den Expert_innen diskutieren wir, was bei der Entwicklung und Implementierung von Schutzkonzepten zu beachten ist, warum Fortbildungen für pädagogisches Personal so wichtig sind und wie sowohl die Institution Schule als auch von sexualisierter Gewalt betroffene Schüler_innen professionell unterstützt werden können. In einer anschließenden Podiumsdiskussion sind alle Teilnehmenden herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

 

1 / 13