Springe direkt zu Inhalt

Ideen Initiative Zukunft

Projektleitung: Prof. Dr. Gerhard de Haan

Projektkoordination: Tomas Kilousek

Projektbeschreibung

Hintergrund: Die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) arbeitet gemeinsam mit Unternehmen an der Verwirklichung der Zielsetzungen der UNESCO und der Stärkung der deutschen UNESCO-Politik. Im Public-Private-Partnership-Programm setzt die DUK zusammen mit privaten Partnern einzelne Projekte in operativen und befristeten Partnerschaften um. Seit 2008 ist das Unternehmen dm-drogerie markt GmbH + Co. KG Kooperationspartner der DUK. Das Unternehmen ist bekannt für seine Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility. Die DUK kooperiert mit dm im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, die von den Vereinten Nationen für die Jahre 2005 bis 2014 ausgerufen wurde.

Nach dem erfolgreichen, von DUK und der Drogeriemarktkette dm gemeinsam entwickelten Wettbewerb im Jahr 2009 „Sei ein Futurist“, an dem sich bundesweit 50.000 Jugendliche beteiligten, wurde für 2010-11 und nun für 2011-12 von DUK und dm die „Ideen Initiative Zukunft“ ins Leben gerufen. Ziel dieser Initiative ist es, eine Vielzahl kleinerer Projekte oder Projektideen von Menschen aller Altersgruppen im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung zu ermöglichen. 1.200 Projekte werden mit jeweils 1.000 Euro Startkapital gefördert. Die Gesamtsumme von 1,5 Millionen Euro wird von dm zur Verfügung gestellt. Die Zusammenarbeit der DUK mit dm fördert dabei nicht nur die praktische Projektarbeit, sondern macht auch die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in Deutschland sichtbarer. Darüber hinaus werden Mitarbeiter von dm zu Nachhaltigkeit geschult.

Eine gemeinsame Jury aus Vertretern von dm und DUK wählte aus insgesamt 4.500 eingegangenen Bewerbungen 3600 (3 Projekte pro Filiale, Anzahl der dm-Filialen 1200) Gewinnerprojekte aus, die sich im Zeitraum vom 13.01.2010 bis 26.01.2010 in einem dm-Markt präsentieren und für ihre Idee werben konnten. Während dieses Zeitraums stimmten Filialkunden für ein Projekt, das mit den meisten Stimmen wurde Filialgewinner. Über 600.000 Kunden nahmen an der Abstimmung teil. Alle Projekte, die sich in einer Filiale präsentierten, erhielten € 250, die Gewinner der Filialabstimmung € 1000. Im Anschluss an die Filialabstimmung wurden im Monat Februar durch eine Online-Abstimmung aus einem Pool von 10 von der Jury ausgewählten herausragenden Projekten 3 nationale Gewinner ermittelt. Der Gewinn besteht aus einer Reise für 5 Personen nach Paris zum Sitz der UNESCO.

Derzeit startet die Ideen Initiative Zukunft 2011-12, bei der die Teilnehmer von der DUK (offizielle Dekade-Projekte) und dm (Nominierte und Sieger des Vorjahres) direkt eingeladen und gefördert werden und sich keinem Wettbewerb stellen müssen

Hintergrund: Die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) arbeitet gemeinsam mit Unternehmen an der Verwirklichung der Zielsetzungen der UNESCO und der Stärkung der deutschen UNESCO-Politik. Im Public-Private-Partnership-Programm setzt die DUK zusammen mit privaten Partnern einzelne Projekte in operativen und befristeten Partnerschaften um. Seit 2008 ist das Unternehmen dm-drogerie markt GmbH + Co. KG Kooperationspartner der DUK. Das Unternehmen ist bekannt für seine Aktivitäten im Bereich Corporate Social Responsibility. Die DUK kooperiert mit dm im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, die von den Vereinten Nationen für die Jahre 2005 bis 2014 ausgerufen wurde.

Weltaktionsprogramm BNE
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen
iF-Schriftenreihe