Springe direkt zu Inhalt

Minden

Auf der Grundlage eines im Dezember 2000 beschlossenen Leitbilds, sich dem Gedanken der nachhaltigen Entwicklung der Kommune in globaler Verantwortung im Sinne der Agenda 21 zu verpflichten, hat der Rat der Stadt Minden einen einstimmigen Beschluss gefasst, sich als "Stadt der Dekade der Vereinten Nationen zur BNE" zu bewerben. Die Mittelstadt Minden hat etwa 83.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Das Stadtviertel "Obere Altstadt" hat ca. 2000 Einwohner. Es gibt kaum ein anderes Stadtviertel gleicher Größenordnung in Deutschland, in dem es derart viele bürgerschaftliche Initiativen und Organisationen gibt. In den 20 Sträßchen gibt es über 60 schulische und außerschulische Einrichtungen. Dort sind inzwischen fünf offizielle UN-Dekade-Projekte angesiedelt.

Die Qualität und die Chancen der Entwicklung in der "Oberen Altstadt" haben Modellcharakter für die Umsetzung von BNE für die gesamte Stadt. Die Arbeitsgemeinschaft "BNE in Minden", der Vertreterinnen und Vertreter der bisher fünf ausgezeichneten Offiziellen Dekade-Projekte angehören, hat ihre Arbeit aufgenommen. Angestrebt wird ein regelmäßig tagender Beirat, an dem auch die Politik, die Stadtverwaltung, andere Stadtteile und Einrichtungen beteiligt sein werden. In dem Beirat soll unter anderem über das Jahresprogramm "BNE in Minden" und über die Verteilung möglicher Zuschüsse der Stadt entschieden werden. Auf der Grundlage des im Leitbild der Stadt Minden festgelegten Gedankens der nachhaltigen Entwicklung der Kommune ist geplant, mit ähnlich orientierten Stadtvierteln zusammen zu arbeiten und die Leitidee BNE in die "Integrierte Stadtplanung" einzubringen.

Minden hat die Auszeichnung als Stadt der UN-Dekade für die Jahre 2009/2010 und 2011/2012 erhalten.

Stadt Minden

Weltaktionsprogramm BNE
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen
iF-Schriftenreihe