Springe direkt zu Inhalt

Design Fiction

Schäfer: Design Fiction

Schäfer: Design Fiction

Schäfer, Rene – 2014

Ein Ziel von Zukunftsbildern ist es, in der Gegenwart Handlungsoptionen anzubieten, um ein zielgerichtetes Gestaltsehen zu ermöglichen. Je breiter der Rezipientenkreis ist, für den die Zukunftsbilder aufbereitet werden müssen, desto komplizierter gestaltet sich jedoch die De- und Rekontextualisierung der Ergebnisse. Die Arbeit geht der Frage nach, wie Zukunftsbilder beschaffen sein müssen und welchen Kriterien sie zu genügen bzw. welchen Formaten sie zu entsprechen haben, um Zukunftsdenken zu inspirieren und einen breiten Kreis von Adressaten zu erreichen und in Diskurse zu involvieren. Eine Antwort darauf bietet das Konzept der “Design Fiction”, welches tangible Zukunftsentwürfe entwirft und entwickelt. Neben einer Beschreibung der historischen Genese und Typologie sowie Funktion von Design Fiction, wird die Arbeit umrahmt von einer Einführung in die Bedeutung von Denkstilen und Denkkollektiven (Ludwik Fleck) und einer literaturwissenschaftlichen Untersuchung zur Wirkungsweise von Narrationen - im speziellen in der Gattung der Science Fiction - auf die Kollektivimagination exoterischer Kreise.

Titel
Design Fiction
Verfasser
Schäfer, Rene
Verlag
Institut Futur, Freie Universität Berlin
Schlagwörter
Design, Zukunftsforschung, Science Fiction, Zukunftsbilder, Denkstile, Denkkollektive, diegetische Prototypen
Datum
2014-01
Kennung
ISBN: 978-3-944843-01-8
Erschienen in
iF-Schriftenreihe Sozialwissenschaftliche Zukunftsforschung
Zitierweise
Schäfer, R.: Design Fiction. if-Schriftenreihe Sozialwissenschaftliche Zukunftsforschung 01/14. Institut Futur, Freie Universität Berlin.
Sprache
ger/deu
Art
Masterarbeit
Größe oder Länge
72 Seiten / 4,1 MB (PDF)
Weltaktionsprogramm BNE
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen
iF-Schriftenreihe