Springe direkt zu Inhalt

Jorrit Holst

Holst-Jorrit

Institut Futur

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

UNESCO BNE-Programm "ESD for 2030"

Adresse
Fabeckstraße 37
14195 Berlin

Zur Person

Jorrit Holst bringt einen interdisziplinären Hintergrund aus seinem Bachelorstudium der Landschaftsökologie und Masterstudium der nachhaltigen Entwicklung in das Team des nationalen BNE-Monitorings ein. Vor seinem Engagement am Institut Futur leitete er von 2018 bis 2020 den Arbeitsbereich BNE im Naturpark Dübener Heide.

In der Arbeitsstelle des wissenschaftlichen Beraters des UNESCO BNE-Programms „ESD for 2030“ fokussiert sich Jorrit Holst schwerpunktmäßig auf die Analyse der strukturellen Verankerung von BNE und Nachhaltigkeit im deutschen Bildungssystem.

Publikationen

Holst, J., Brock, A., Singer-Brodowski, M., & de Haan, G. (2020). Monitoring Progress of Change: Implementation of Education for Sustainable Development (ESD) within Documents of the German Education System. Sustainability, 12(10), 4306. https://doi.org/10.3390/su12104306

Holst, J., & Brock, A. (2020). Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Schule: Strukturelle Verankerung in Schulgesetzen, Lehrplänen und der Lehrerbildung.

Holst, J., & Singer-Brodowski, M. (2020). Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Frühkindlichen Bildung: Strukturelle Verankerung in Bildungsplänen, Rahmendokumenten und der Ausbildung von pädagogischen Fachkräften.

Holst, J., & Singer-Brodowski, M. (2020). Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Beruflichen Bildung: Strukturelle Verankerung zwischen Ordnungsmitteln und Nachhaltigkeitsprogrammatik.

Holst, J., & von Seggern, J. (2020). Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) an Hochschulen: Strukturelle Verankerung in Gesetzen, Zielvereinbarungen und Dokumenten der Selbstverwaltung.

Weltaktionsprogramm BNE
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen
iF-Schriftenreihe