Schüler*innen als Change Agents von Morgen Institut Futur beteiligt sich mit Workshop am von Schüler*innen organisierten „CHANGE! – Nachhaltigkeitskongress“

Der „Change! Nachhaltigkeitskongress“ gründet auf der Auffassung, dass „Schule nicht im luftleeren Raum stattfindet und spätestens jetzt die Zeit ist, wo man sich verstärkt und aktiv den Themen zuwenden muss, die die Zukunft der Schüler*innen bestimmen - ja sogar entscheiden werden.“ Doch wie können/ sollen/ müssen Schüler*innen heute handeln, um ihre Zukunft zu gestalten?

News vom 13.02.2019

180 Schüler*innen von 34 verschiedenen Berliner Schulen kamen am 16. Januar 2019 aus eigener Initiative zusammen, um die Themen Nachhaltigkeit, Leben und Arbeiten in der Zukunft zu diskutieren, explorieren und vor allem, in Bezug zum eigenen Leben zu setzen.

Der diesjährige „Change! Nachhaltigkeitskongress“ wurde in Zusammenarbeit der Schüler*innen des Zusatzkurses für Politik und Wirtschaft des Beethoven-Gymnasiums Berlin unter der Leitung von Herrn Elsen und dem Bezirksschülerausschuss (BSA) Steglitz-Zehlendorf organisiert. Thematisch orientierte sich der Kongress an den 17 Nachhaltigkeitszielen der UN – die 2017 auch von der Kultusministerkonferenz (KMK) für alle Schulen verabschiedet wurden. 

 

Diverse Workshops, Vorträge – u.a. von Alexander Carius, Mitbegründer und Geschäftsführer der Berliner Denkfabrik adelphi und Martin Schulz, ehem. Präsident des EU-Parlaments, und Ideenwerkstätten boten den Schüler*innen vielfältige Impulse, um ihre Zukunft mitzugestalten.
Auch das Institut Futur war mit einem Workshop, konzipiert und durchgeführt von Nele Fischer, vertreten. Der Workshop bot den Schüler*innen einen Einstieg ins systemische Denken von Handlungsfolgen: Anhand selbstgewählter Interessenschwerpunkte wie Autofahren im urbanen Raum oder Fleischkonsum überlegten die Schüler*innen zunächst die vielfältigen Implikationen und ihre Wechselwirkungen – seien es Emissionen und Infrastrukturgestaltung oder Massentierhaltung und Essenstraditionen. Im Anschluss vollzogen die Schüler*innen nach, welche Veränderungen ein anderes Handeln, z.B. ein Umstieg auf Elektroautos oder vegetarische Ernährung, in diesem System nach sich ziehen würde – und was wiederum dies zur Folge hätte.

 

Der „Change! Nachhaltigkeitskongress“ war für die Schüler*innen ein voller Erfolg: Ein Tag voller Erkenntnisse, Austausch, Anregungen und vor allem mit Impulsen für das eigene Handeln.

 

Ein RBB Beitrag zum Kongress findet sich hier

Mehr Informationen und Bilder zum Kongress, finden Sie hier.

16 / 100
Weltaktionsprogramm BNE
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen
iF-Schriftenreihe