Vorstellung der aktuellen Forschungsschwerpunkte durch das WAP Monitoring-Team auf der Tagung „Bildung für nachhaltige Entwicklung für Lehrende und Multiplikator*innen“

Theresa Grapentin-Rimek und Nadine Etzkorn haben an der Tagung der BNE-Kommission der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft und der Leuphana Universität Lüneburg „Bildung für nachhaltige Entwicklung für Lehrende und Multiplikator*innen“ am 05./06. März 2019 in Lüneburg teilgenommen. Auf der Tagung mit insgesamt 60 Teilnehmenden fanden vor allem Nachwuchswissenschaftler*innen Raum zur Präsentation ihrer Forschungsschwerpunkte und -Ergebnisse. Inhaltliche Schwerpunkte waren die Politische Bildung sowie bildungstheoretische Aspekte von BNE für Lehrende und Multiplikator*innen.

News vom 27.03.2019

Das Team des Institut Futur präsentierte vor allem den theoretischen Hintergrund, die Forschungsfragen und das methodische Vorgehen zur aktuellen qualitativen Studie II. Primäres Interesse dieser Studie ist die Analyse der Zusammenarbeit und Handlungskoordination verschiedener Akteure im Rahmen der nationalen Strukturen und Governance-Formen des UNESCO-Weltaktionsprogramms entlang der verschiedenen Bildungsbereiche. Die Projektvorstellung stieß auf reges Interesse und initiierte spannende Diskussionen vor allem mit dem internationalen Gast der Konferenz, Prof. Dr. Jeppe Læssøe von der Aarhus University, Dänemark. Jeppe Læssøe eröffnete die Konferenz mit einer Keynote zum Thema „ESD and Civic Education in Times of New Populism“. Prof. Dr. Maja Göpel schloss die Konferenz mit einer Keynote „Education and the Great Transformation - Challenges and Opportunities“, die zugleich ihre Antrittsvorlesung für eine Honorarprofessur an der Leuphana Universität Lüneburg war.

13 / 100
Weltaktionsprogramm BNE
European Journal of Futures Research bei SpringerOpen
iF-Schriftenreihe